• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: RTX Red Rock - Action auf dem Mars

PlayStation-2-Titel von Lucas Arts

Lucas Arts hat sich in letzter Zeit bei der Veröffentlichung neuer Spiele vor allem auf bekannte Marken wie Indiana Jones oder Star Wars konzentriert, mit RTX Red Rock bringt man nun aber auch mal wieder einen Titel ohne berühmte Lizenz. Das 3rd-Person-Action-Adventure hat dabei einige vielversprechende Elemente zu bieten - andererseits aber auch mit einigen ärgerlichen Problemen zu kämpfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Mittelpunkt der Story steht der Ausnahmesoldat E.Z. Wheeler, der nach einem Unfall bei einem Einsatz sein linkes Auge und seinen rechten Arm verloren hat. Den Militärärzten gelang es aber, ihn zu heilen - und ihn mit neuen High-Tech-Körperteilen auszustatten, so dass Arm und Auge nun Übermenschliches leisten können. Dank seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten ist er auch der Einzige, der die Menschheit auf dem Mars noch retten kann, denn eine kürzlich dort gegründete Kolonie muss sich seit einiger Zeit gegen massive Angriffe böser Außerirdischer erwehren.

Inhalt:
  1. Spieletest: RTX Red Rock - Action auf dem Mars
  2. Spieletest: RTX Red Rock - Action auf dem Mars

Screenshot #1
Screenshot #1
Ganz alleine muss sich Wheeler der feindlichen Übermacht dann doch nicht stellen, ihm zur Seite steht das portable Computermodul Iris, das über ein weibliches Erscheinungsbild verfügt und mit dem Wheeler immer wieder an diversen Terminals kommunizieren kann - amüsante Sticheleien seitens der recht schnell eifersüchtigen und beleidigten Computer-Dame eingeschlossen. Die meiste Zeit muss er sich aber doch auf seine körperlichen Fähigkeiten verlassen, und die sind nicht ohne: Das synthetische Auge etwa erlaubt es ihm - ähnlich wie beim Gamecube-Titel Metroid Prime - zwischen verschiedenen Ansichten hin- und herzuschalten und durch das Aufspüren von Energiequellen etwa auch unsichtbare Gegner zu entdecken, die dem bloßen Auge verborgen bleiben.

Screenshot #2
Screenshot #2
Auch der mechanische Arm hält viele Überraschungen bereit: Im Laufe der Zeit findet Wheeler immer wieder neue Aufsätze wie etwa Haken, aber auch Waffen wie Haken, Laser und Granatwerfer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: RTX Red Rock - Action auf dem Mars 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. (-20%) 39,99€
  3. 26,99€
  4. 4,99€

hurricane 19. Aug 2003

*lol*, die schattierungen sind ja wohl ein witz oder?? Und die ausleuchtung ebenfalls...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /