Abo
  • Services:

Technische Details zur mysteriösen Spielekonsole "Phantom"

Infinium Labs veröffentlicht Video

Anfang 2003 gab das in Tampa Bay ansässige Unternehmen Infinium Labs bekannt, noch im Jahr 2003 eine Spielekonsole auf den Markt zu bringen, die hinsichtlich ihrer technischen Spezifikationen aktuelle Geräte wie Xbox und Gamecube deutlich hinter sich lassen würde, nähere Angaben wurden allerdings nicht gemacht. Mittlerweile sind auf der Website ein Video sowie ein Produkt-Datenblatt verfügbar, dem die technischen Details der Konsole entnommen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Demnach wird die Konsole über ein auf Windows XP basierendes Betriebssystem, eine CPU mit bis zu 3 GHz und 256 MByte DDR-RAM verfügen. Der Grafik-Chip kommt von Nvidia, der nicht näher benannte interne Soundchip soll Dolby Digital 7.1 Surround Sound unterstützen. Auf der internen Festplatte können bis zu 100 GByte an Daten abgelegt werden, zusätzliche Peripherie kann über zwei USB-Ports angeschlossen werden. Zudem besitzt die Konsole einen Ethernet-Anschluss und soll mit kabellosem Pad, Tastatur und Maus ausgeliefert werden.

Phantom-Konsole
Phantom-Konsole

Zwar will Infinium Labs die Konsole bereits mit einer Reihe vorinstallierter Spiele ausliefern und darüber hinaus "mehr Titel als Games-On-Demand oder zum Verleih per Internet anbieten als für andere Konsolen erhältlich sind", bisher findet sich auf der Website des Unternehmens aber kein einziger bestätigter Spiele-Titel - noch nicht einmal Kooperationen mit Publishern werden bekannt gegeben. Ausliefern will man das Gerät bereits im Oktober 2003, wer möchte, kann sich bereits vorab für ein Exemplar registrieren - Angaben zum Preis werden allerdings nicht gemacht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  2. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  3. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)
  4. (u. a. MSI Optix MPG27CQ WQHD-Curved-Monitor mit 144 Hz für 539€ statt 619€ im Vergleich, BenQ...

Fuessi 21. Aug 2003

Oh mann, in diesem forum passen die ersten zwei posts noch zum thema, ab dann gehts nur...

life 20. Aug 2003

Dss ist doch reiner schwachsinn, sowas nennt man heute nen pc ... phantom konsole ist mit...

Thomas P. 19. Aug 2003

Sorry Garfieldius, das ist leider völliger Blödsinn! Half-Life hat keinen Radiosity...

tom 19. Aug 2003

Najaa, hab mir eben mal das Datenblatt angeguggt, das Teil soll ja PC-Spiele...

tom 19. Aug 2003

Ähem, auch wenn der Beitrag eins obendrüber mittlerweile so niveaulos war wie deiner...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /