Abo
  • Services:

Palm benennt sich in palmOne um

Umfirmierung für den Herbst 2003 zusammen mit Handspring-Übernahme geplant

Wie Palm bekannt gab, steht nun fest, welche Bezeichnung das Unternehmen für die für den Herbst 2003 in Aussicht gestellte Namensänderung erhält: So firmiert Palm dann unter palmOne. Zu diesem Zeitpunkt soll die Betriebssystem-Abteilung PalmSource aus dem Unternehmen ausgegliedert und die Übernahme von Handspring abgeschlossen sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Name palmOne wurde mit Hilfe einer Namens-Agentur gefunden und nach zahlreichen Tests mit Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Multiplikatoren der Industrie ausgewählt. Im Zuge der Umbenennung verpasste sich das Unternehmen auch ein neues Logo, das die Farben Dunkelrot und Orange verwendet, welche auch die Hauptproduktgruppen Tungsten und Zire kennzeichnen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt

Erste Produkte unter der neuen Firmenbezeichnung sind für das Jahr 2004 geplant, die zugehörige Website www.palmOne.com ist bereits freigeschaltet. Mittlerweile wurde auch das deutschsprachige Web-Angebot frei geschaltet.

"Der zukünftige Name signalisiert auch einen neuen Beginn bei Palm", meint Todd Bradley, CEO der Palm Solutions Group, und schwärmt weiter: "Basierend auf unserer weltweiten Stärke im Handheld-Computing-Bereich und vervollständigt um die Treo-Smartphone-Serie von Handspring, wird palmOne das umfangreichste Produktportfolio an mobilen Kommunikationsprodukten bieten und das unter der Führung eines äußerst erfahrenen Management-Teams."

"Aufbauend auf unseren Produktmarken stellt die Kombination aus Rot/Orange sicher eine gewagte Abkehr vom bisherigen Blau von Palm dar - einem Farbton, den wir über Jahre hinweg verwendet haben", gesteht Ken Wirt, Senior Vice President und Head of Sales und Marketing der Palm Solutions Group. "Unser Enthusiasmus, unsere Energie sowie unsere Innovationskraft und Leidenschaft werden durch die neue Farbkombination deutlich stärker transportiert", frohlockt Wirt jedoch.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-15%) 23,79€
  3. 2,99€
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Sinbad 19. Aug 2003

das stimmt so nicht. Denn ganz zu Beginn war Palm eigenständig und gliederte sich bei US...

typhoon 19. Aug 2003

was nützt mir ein gutes logo wenn jemand eine firma net gut findet. ich (besitze selbst...

Johns 19. Aug 2003

Die Pleite. Haben Ihr ganzes Geld für Schwachsinn ausgeben, anstatt neue Produkte...

listentothemusic 18. Aug 2003

Ach nö... Es kommt halt nix besseres nach, mit anderen Worten: das aktuelle Logo war wohl...

silencer 18. Aug 2003

palm1.3.9 !? oder palmTwo :D


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /