Abo
  • Services:

Neues WLAN-All-in-One-Gerät druckt und scannt drahtlos (U)

Abgespeckte Version HP PSC 2410 ohne WLAN

Hewlett-Packard bringt zwei Varianten eines All-In-One-Gerätes auf den Markt, von denen die besser ausgestattete Version HP 2510 zudem mit einem WLAN- und einem drahtgebundenen LAN-Anschluss ausgestattet ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Geräte, sowohl der 2510 als auch der ohne WLAN und LAN ausgerüstete HP 2410, arbeiten als Drucker-, Scanner-, Kopierer- und Faxeinheit und verfügen über mehrere Leseschächte für Speicherkarten der Typen Memory Stick, Compact Flash, Secure Digital/Multimedia, XD und SmartMedia. Damit kann man die Inhalte der Karten (sofern es sich dabei um Bilder handelt) auch ohne PC direkt mit den All-in-One-Geräten nutzen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Beide Geräte verfügen über ein 2,5-Zoll-TFT zur Bildkontrolle und Gerätesteuerung. Das Sechs-Tinten-Druckwerk ermöglicht Auflösungen von bis zu 4.800 x 1.200 dpi. Tatsächlich handelt es sich aber um einen 600-dpi-Drucker. Das Drucken und Kopieren soll mit bis zu 21 Seiten in Schwarz-Weiß und 15 Seiten in Farbe möglich sein.

HP PSC 2510 mit (W)LAN
HP PSC 2510 mit (W)LAN

Die Dokumentenvorlagen, die der Scanner einlesen und mit dem 33,6-KByte/s-Faxmodul auf Wunsch auch in Farbe in die weite Welt hinaus schicken kann, erlaubt hochgerechnete Maximalauflösungen von 1.200 x 2.400 dpi bei 48 Bit Farbtiefe. Der Papierschacht fasst bis zu 150 Blatt Papier, während der Ausgabeschacht 50 Stück bevorraten kann. Zudem fasst der Faxsspeicher maximal 50 Seiten. Das Kopiermodul erlaubt Vergrößerungen und Verkleinerungen zwischen 25 und 400 Prozent und bis zu 50 Kopien des Originals.

Die Geräte messen 48,26 x 39,12 x 23,62 Zentimeter bei einem Gewicht von 8,3 Kilogramm und sind schwarz-silbrig (HP PSC 2510) und silbrig-grau (HP PSC 2410) gehalten. Das 802.11b-WLAN-Modul des HP 2510 erlaubt die Bedienung sämtlicher Gerätefunktionen ohne das sonst obligatorische USB-Kabel durch schnurlose Geräte im Netzwerk. Das beim HP 2510 ebenfalls integrierte Ethernet erlaubt bis zu fünf Rechnern den Anschluss an das Multifunktionsgerät.

Bei beiden Geräten werden Treiber für Microsoft Windows 98/SE/ME/2000/XP und Macintosh OS 9.1 und X v10.1 mitgeliefert. Der HP PSC 2510 soll in den USA 399,- US-Dollar kosten, während der HP PSC 2410 mit 299,- US-Dollar deutlich günstiger kommt.

Update:

Beide Modelle sollen in Deutschland ab Ende Oktober 2003 erhältlich sein. Der Preis für den HP PSC 2410 Photosmart beträgt 349,- Euro und für den HP PSC 2510 Photosmart sind es 499,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Manfred 13. Okt 2004

Bin absoluter Neuling und ein paar Fragen. Da ich ein Notebook (Averatec) mit WLAn habe...

marcus 03. Okt 2004

Hallo.., ich habe W2000 und habe versucht den psc 2410 über einen printserver zu...

Peter Niemeyer 29. Jan 2004

Das Ding ist wirklich spitze, es laeuft unter XP problemlos im WLAN, ich haeb es im...

Mr.Flexible 30. Dez 2003

ich habe es ebenfalls nicht geschafft, den drucker in ein wlan netz so einzubinden, da...

marina deeken 28. Okt 2003

Gibt es irgend jemanden, der positive Erfahrungen mit einem WLAn Drucker hat? M.Deeken


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
  3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

    •  /