THQ verschiebt Action-Spiel Sphinx auf Februar 2004

Spiel erscheint für Gamecube und Playstation2

Die eigentlich für November 2003 geplante Veröffentlichung des im alten Ägypten spielenden Action-Titels Sphinx wurde auf Februar 2004 verschoben. Publisher THQ will nach eigenen Angaben so versuchen, dem Spiel vor seiner Veröffentlichung mehr Aufmerksamkeit seitens der Spieler und der Medien zu bescheren.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
"Wir haben das Gefühl, dass unserem Produkt nicht die Aufmerksamkeit der Presse, des Handels und der Endkonsumenten zuteil wird, die dem Titel auf Grund seiner Qualität zusteht. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, den Titel in den Februar des nächsten Jahres zu verschieben", erklärt Christina Ettelbrück, Head of Product Management, die Verschiebung des Produktes. Auch eine Umbenennung soll die Popularität des Spiels steigern - anstelle von "Sphinx und der Schatten von Set" soll der Titel nun "Sphinx und die verfluchte Mumie" heißen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Bei Sphinx handelt es sich um ein Action-Adventure, in dem man in der Rolle eines männlichen Helden auf der Suche nach einem verzauberten Schwert durch ein magisches Portal gestoßen wird und sich plötzlich im alten Ägypten wiederfindet. Dort warten natürlich eine ganze Reihe von Bösewichten, die mit ausgefallenen Waffen wie etwa Eis- und Säure-Pfeilen bekämpft werden können. THQ verspricht fünf große Welten, 150 unterschiedliche Charaktere und 50 Gegner-Typen. Entwickelt wird das Spiel für Playstation2 und Gamecube.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum

    Unter der südlichen Polkappe des Mars sollte es flüssiges Wasser geben. Spekulationen über Seen mit Leben waren aber voreilig.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /