Abo
  • Services:

Shuttle-PC im Tomb-Raider-Design

Neues Barebone-System mit exklusiver Lackierung

Wer trotz der eher mäßigen Qualität des neuen Tomb-Raider-Titels Angel of Darkness gerne einen PC im zum Spiel passenden Design hätte, wird sich über das neue Angebot von Shuttle freuen. Der Hersteller von Mini-Barebone-Systemen bietet den XPC SN45G jetzt auch in einer speziellen und auf 1.000 Exemplare limitierten Tomb-Raider-Lackierung an.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben einer laut Shuttle sehr hochwertigen Gehäuse-Lackierung verfügt das System über eine Acryl-Frontblende mit Motiven aus dem Spiel. Zusätzlich wird das Spiel selbst beigelegt.

Shuttle-PC im Tomb-Raider-Design
Shuttle-PC im Tomb-Raider-Design

Das Mini-Aluminium-Barebone-System mit Sockel A unterstützt den Athlon XP bzw. Duron mit 200, 266, 333 oder 400 FSB bzw. auch den Barton-Kern bis 3200+. Als Chipsatz kommt der nVidia nForce2 Ultra 400 zum Einsatz; eine ICE-Heatpipe-Kühlung soll einen geräuscharmen PC garantieren. Das System wird laut Shuttle bereits an die Distributoren ausgeliefert und soll in den nächsten Tagen im Handel erhältlich sein. Der Preis wird bei etwa 369,- Euro liegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)

tolle 14. Jan 2006

antwort: du müsstes dir ein mainboard mit dem sockel a in klein zulegen

mattes 14. Jan 2006

Hallo, zurzeit besitze ich einen amd sempron 2800+ mit 512 ddrram und mit einer ati...

Cahoona 13. Mai 2005

Meine Meinung! In Handarbeit sieht das ganze besser aus, als der gekaufte Kram. Hab mir...

daumi 18. Aug 2003

naja, casemodding Peinlich? würde ich nicht sagen aber das ganze "Kaufmodden" ist bissel...

bodybag 15. Aug 2003

rofl


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /