Abo
  • Services:

Kleiner Fotodrucker von Hewlett-Packard: Photosmart 245

Fotoausdrucke direkt aus der Kamera

Hewlett-Packard (HP) hat mit dem Photosmart 245 einen neuen kompakten Tintenstrahl-Fotodrucker angekündigt. Er löst den HP Photosmart 230 ab und kann nun auch mit der von HP in mehreren neuen Druckern verwendbaren Grauton-Patrone ausgerüstet werden. Zudem ist er im Unterschied zu seinem Vorgänger nicht nur schneller sondern auch deutlich günstiger geworden und unterstützt nun die xD-Picture-Card.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät kann randlose Ausdrucke im Format 10 x 15 Zentimeter erstellen und wiegt 1,4 Kilogramm. Obwohl es damit mitnahmetauglich ist, kommt es leider nicht ohne Stromnetz aus. Ein optional erhältlicher Autoadapter sorgt jedoch dafür, das man sich zumindest im PKW oder LKW nicht unbedingt eine Steckdose suchen muss.

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden, Schallstadt
  2. BLG Logistics Group AG & Co. KG, Bremen

Der HP Photosmart 245 druckt nach Herstellerangaben entsprechende Fotos innerhalb von rund 90 Sekunden mit einer Auflösung von hochgerechnet bis zu 4.800 dpi oder alternativ mit der PhotoREt-III-Precision-Technik. Tatsächlich ist das Gerät aber ein 1.200-dpi-Drucker mit 16 MByte Speicher. Der Papiereinzug fasst wie das Ausgabefach bis zu 26 Blatt.

HP Photosmart 245
HP Photosmart 245

Über ein 4,6 Zentimeter messendes Farb-Display kann der Anwender das zu druckende Bild vorab begutachten und per Knopfdruck zum Beispiel Größe, Farbe und Helligkeit der Bilder steuern. Durch Speicherkartenplätze für Compact Flash, Memory Stick, SD-Card, Smart Media und xD-Picture-Card kann man die Fotos auch direkt ohne Umweg über den Computer einlesen und drucken. Aus Videos, die sich auf den Speicherkarten befinden, kann man mit dem Drucker Standbilder festhalten und ausdrucken. Darüber hinaus wurde eine USB-1.1-Schnittstelle integriert, die den Drucker mit dem Rechner verbindet.

Neben einer Dreikammer-Farbdruckpatrone kann mit dem Photosmart 245 auch eine HP Fotopatrone mit zwei grauen Tinten - ein Hell- und ein Dunkelgrau - sowie eine schwarze Fototinte genutzt werden. Die damit wesentlich erweiterte Grauskala soll bei Schwarzweiß-Fotos bessere Ergebnisse bringen. Treiber gibt es für Windows 98, Me, 2000, XP sowie für MacOS 9 und MacOS X ab der Version 10.1.

Der HP Photosmart 245 soll ab Anfang September 2003 zum Preis von 199,- Euro im Handel erhältlich sein. Passendes HP Premium Fotopapier in glänzender Ausführung kostet für 20 Blatt 7,99 Euro; die Dreikammer-Farbdruckpatrone wird für 38,- Euro angeboten und die Grau-Patrone kostet 28,- Euro. Beide sollen nach Angaben von HP für rund 125 Fotos ausreichen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 2,50€
  2. 4,67€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Toll 15. Aug 2003

ist natürlich nicht sofort verfügbar oder gar mobil einsetzbar, deswegen nicht ganz mit...

AD (golem.de) 15. Aug 2003

Hehe, danke. AD (Golem.de)

Siran 15. Aug 2003

Zitat: "Fotostrahl-Fotodrucker" Ihr meint sicherlich Tintenstrahl-Fotodrucker, oder? ;)


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    •  /