• IT-Karriere:
  • Services:

SMC springt auf den Zug auf: Preiswerte Gigabit-Hardware

PCI-Karte für 30,- US-Dollar, Switch ab 130,- US-Dollar

SMC Networks will nun auch preiswerte Gigabit-Ethernet-Hardware für den SoHo-Markt anbieten. Bislang war dieser noch kleine Markt fast ausschließlich taiwanesischen und chinesischen Billiganbietern überlassen worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu dem schon vorhandenen Sortiment zweier Gigabit-Switches kommt jetzt auch eine 32-Bit-PCI-Steckkarte namens EZ Card 1000 (SMC9452TX) hinzu, die 29,99 US-Dollar kostet. Die beiden fünf- und acht-Port EZ Switch 10/100/1000 Switches kosten 129,99 und 179,99 US-Dollar. Die PCI-Karte erlaubt Verbindungen mit 10-Mbps-, 100-Mbps- und 1000-Mbps-Netzen auf Kupferbasis und ist voll-Duplex-fähig.

Stellenmarkt
  1. ankhlabs GmbH, Ammersee
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg, Berlin

Das Gerät unterstützt TCP- und UDP-Checksummenprüfung, Flow Control, bietet Jumbo-Frame-Support und 802.1p-Datenintegritätsprüfungen. Als Software kommt der Virtual Cable Tester (VCT) hinzu, der Kabelschäden ausfindig machen soll. Die Karte unterstützt zudem Wake-On-LAN.

In den USA soll die Hardware ab sofort verfügbar sein, Europadaten stehen noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  2. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)
  4. 159,92€

Joghurt 15. Aug 2003

Klasse, wird auch Zeit!


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    •  /