Sega verbietet Verkauf von portablem Dreamcast-Nachbau

Japanischer Videospielhersteller sieht Urheberrechte verletzt

Die Freude unter den Anhängern der glücklosen Sega-Konsole "Dreamcast" war groß, als im Juni 2003 unter dem Namen "Treamcast" eine portable Neuauflage des Entertainment-Systems auftauchte. Da die Fertigung der Treamcast allerdings ohne Zustimmung von Sega erfolgte, hat der japanische Videospielhersteller in einem offenen Brief nun den Verkauf des Gerätes untersagt.

Artikel veröffentlicht am ,

Treamcast
Treamcast
Dem Online-Versandhändler Lik-Sang liegt ein Brief vor, in dem Sega bekannt gibt, den Verkauf der Treamcast vor allem auf Grund von Urheberrechtsverletzungen nicht zu dulden. Lik-Sang und andere Händler werden freundlich aber bestimmt darum gebeten, das Produkt nicht in ihr Angebot mit aufzunehmen. Europäische Spieler werden so kaum die Möglichkeit haben, das Gerät über einen Importhändler zu beziehen.

Bei der Treamcast handelt es sich um einen in Hongkong in Massenproduktion gefertigten Dreamcast-Clone, der auf einem modifizierten Dreamcast-Design basiert und mit speziellem Gehäuse für die Nutzung unterwegs ausgelegt ist. Unter dem aufklappbaren Deckel der Treamcast befindet sich ein LCD, das mit einem Helligkeitsregler ausgestattet ist. Die Konsole ist in Hongkong weiterhin erhältlich und kostet dort zwischen 1.200,- und 1.500,- Hongkong-Dollar, was umgerechnet rund 130,- bis 165,- Euro entspricht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  2. Sea of Thieves: Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge
    Sea of Thieves
    Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge

    Die solo spielbare Kampagne Sea of Thieves: A Pirate's Life schickt Freibeuter in den Fluch der Karibik mit Jack Sparrow und Davy Jones.
    Von Peter Steinlechner

  3. Verdi: Streik am Amazon-Prime-Day an sieben Standorten
    Verdi
    Streik am Amazon-Prime-Day an sieben Standorten

    Seit über acht Jahren wollen die Verdi-Mitglieder bei Amazon einen Tarifvertrag. Und kein Ende ist abzusehen.

irata 17. Aug 2003

Stimmt - allerdings gibt's auch ein paar 3D-Spiele. Unter anderem Doom (basierend auf...

panacea 15. Aug 2003

das einzige system das im gba auflebt ist meines wissens nach das SNES ... und zwar...

Jan 14. Aug 2003

wie das N64 lebt im GBA wieder auf? hab ich was verpasst? also von 3D hat der GBA noch...

df 14. Aug 2003

Dennoch ist es interessant, dass SEGA lediglich über einen harmlosen Brief auf seine...

panacea 14. Aug 2003

ich nicht ich behalte meine dc nämlich :D


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /