Abo
  • Services:
Anzeige

FTP-Server des GNU-Projekts gecrackt

GNU-Quelltexte offenbar unverändert

Der zentrale FTP-Server des GNU-Projekts steht bereits seit geraumer Zeit unter fremder Kontrolle. Ein Nutzer hatte im März 2003 eine Sicherheitslücke ausgenutzt und so Root-Zugriff auf der Maschine erlangt. Derzeit ist man dabei, die Integrität der auf dem Server zur Verfügung stehenden Dateien zu prüfen und diese auf einem Ersatz-System einzuspielen. Bislang gehen die Verantwortlichen aber davon aus, dass kein Source-Code des GNU-Projekts verändert wurde.

Anzeige

Derzeit werden alle Dateien, für die bekannte MD5-Checksummen existieren, anhand dieser überprüft, was ausschließen soll, dass die Dateien unbemerkt verändert wurden. Auch wenn ein großer Teil der Dateien bereits wieder zur Verfügung steht, ist die Überprüfung noch nicht abgeschlossen.

Der GNU-FTP-Server wurde bereits im März 2003 gecrackt, was aber erst in der letzten Juli-Woche aufgefallen ist. Der Angreifer nutzte dabei den so genannten "Ptrace Exploit", eine lokale Sicherheitslücke im Linux-Kernel, die kurz zuvor veröffentlicht wurde. Er erlangte Root-Rechte und installierte ein trojanisches Pferd. Wie es scheint, so Bradley M. Kuhn, Executive Director der Free Software Foundation, sei der Cracker aber in erster Linie daran interessiert gewesen, Passwörter auszuspähen und den Server für Angriffe auf andere zu nutzen.

Seit dem 1. August 2003 werden alle neuen Veröffentlichungen mit GPG (GNU Privacy Guard) von deren Betreuer signiert. Damit soll eine automatische Zertifizierung der Integrität der Quelltexte sichergestellt werden. Zudem wurde den GNU-Maintainern der lokale Zugriff auf den FTP-Server vorübergehend gesperrt.


eye home zur Startseite
TranceaverMX 17. Aug 2003

"Bei Windows ist das allerdings anders, dort nutzt der beste Admin nichts." Einfach der...

TranceaverMX 17. Aug 2003

"Bei Windows ist das allerdings anders, dort nutzt der beste Admin nichts." Einfach der...

David L. 15. Aug 2003

Wenn ich mich richtig erinn're war der ptrace-exploit doch nur lokal, oder? Das würde...

Murk 14. Aug 2003

SMTP-AUTH?

CONDOR 14. Aug 2003

Genau, wen du der meinung bist ok. Und wieso kommen so viele Windows Lücken zum...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  4. vwd GmbH, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)
  2. mit dem Gutscheincode PSUPERTECH

Folgen Sie uns
       

  1. Cloud Imperium Games

    Crytek klagt gegen Weltraumspiel Star Citizen

  2. Pflanzennanobionik

    MIT-Forscher lassen Pflanzen leuchten

  3. Grover

    Conrad bietet Elektronikgeräte zum Mieten an

  4. 5G

    Deutsche Telekom bestellt Single RAN bei Ericsson

  5. Indie-Rundschau

    Die besten Indiespiele des Jahres

  6. Sattelschlepper

    Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  7. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  8. Einkaufen und Laden

    Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  9. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  10. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Observer

    staeff | 11:09

  2. Re: 1. 3D Drucker mieten

    Vollstrecker | 11:09

  3. Re: Habe ich dann 0,00005 GB/s?

    Jhomas5 | 11:08

  4. wirklich ein Hohlraum?

    macray | 11:08

  5. Re: Warum das Zeug nicht einfach ins Gießwasser...

    xxsblack | 11:07


  1. 11:11

  2. 10:43

  3. 10:24

  4. 09:21

  5. 09:00

  6. 07:30

  7. 07:18

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel