Abo
  • Services:
Anzeige

FTP-Server des GNU-Projekts gecrackt

GNU-Quelltexte offenbar unverändert

Der zentrale FTP-Server des GNU-Projekts steht bereits seit geraumer Zeit unter fremder Kontrolle. Ein Nutzer hatte im März 2003 eine Sicherheitslücke ausgenutzt und so Root-Zugriff auf der Maschine erlangt. Derzeit ist man dabei, die Integrität der auf dem Server zur Verfügung stehenden Dateien zu prüfen und diese auf einem Ersatz-System einzuspielen. Bislang gehen die Verantwortlichen aber davon aus, dass kein Source-Code des GNU-Projekts verändert wurde.

Anzeige

Derzeit werden alle Dateien, für die bekannte MD5-Checksummen existieren, anhand dieser überprüft, was ausschließen soll, dass die Dateien unbemerkt verändert wurden. Auch wenn ein großer Teil der Dateien bereits wieder zur Verfügung steht, ist die Überprüfung noch nicht abgeschlossen.

Der GNU-FTP-Server wurde bereits im März 2003 gecrackt, was aber erst in der letzten Juli-Woche aufgefallen ist. Der Angreifer nutzte dabei den so genannten "Ptrace Exploit", eine lokale Sicherheitslücke im Linux-Kernel, die kurz zuvor veröffentlicht wurde. Er erlangte Root-Rechte und installierte ein trojanisches Pferd. Wie es scheint, so Bradley M. Kuhn, Executive Director der Free Software Foundation, sei der Cracker aber in erster Linie daran interessiert gewesen, Passwörter auszuspähen und den Server für Angriffe auf andere zu nutzen.

Seit dem 1. August 2003 werden alle neuen Veröffentlichungen mit GPG (GNU Privacy Guard) von deren Betreuer signiert. Damit soll eine automatische Zertifizierung der Integrität der Quelltexte sichergestellt werden. Zudem wurde den GNU-Maintainern der lokale Zugriff auf den FTP-Server vorübergehend gesperrt.


eye home zur Startseite
TranceaverMX 17. Aug 2003

"Bei Windows ist das allerdings anders, dort nutzt der beste Admin nichts." Einfach der...

TranceaverMX 17. Aug 2003

"Bei Windows ist das allerdings anders, dort nutzt der beste Admin nichts." Einfach der...

David L. 15. Aug 2003

Wenn ich mich richtig erinn're war der ptrace-exploit doch nur lokal, oder? Das würde...

Murk 14. Aug 2003

SMTP-AUTH?

CONDOR 14. Aug 2003

Genau, wen du der meinung bist ok. Und wieso kommen so viele Windows Lücken zum...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  2. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,53€
  2. für 169€ statt 199 Euro
  3. 564,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Freeride

    Crass Spektakel | 02:53

  2. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Bouncy | 02:46

  3. Re: Die 210 Grad werden indes mit einem anderen...

    Bouncy | 02:43

  4. Re: Steam Link kostet gerade 1,10¤. Kein Witz

    ustas04 | 02:41

  5. Kein Login nach Update mehr möglich - "Dauer Loop"

    ve2000 | 02:14


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel