Abo
  • Services:

Neue Bilder zur Fortsetzung des Hack&Slay-Spiels Hunter

Hunter: The Reckoning Redeemer erscheint zunächst für Xbox

Mitte 2002 erschien das Fantasy-Action-Spiel Hunter - The Reckoning für die Xbox und konnte sich dort recht gut verkaufen, seit Juli 2003 ist nun auch eine Gamecube-Version des Titels erhältlich. Interplay und High Voltage Software arbeiten derweil allerdings bereits an der Fortsetzung, die unter dem Titel "Hunter: The Reckoning Redeemer" im Herbst 2003 zunächst für Xbox erscheinen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Wie schon der Vorgänger basiert auch Hunter: The Reckoning Redeemer auf dem Pen&Paper-Rollenspiel von White Wolf. Inhaltlich wird es wenig Veränderungen geben: Zwar soll das bekannte Helden-Team bestehend aus Rächer, Richter, Märtyrerin und Verteidigerin um einen neuen Charakter erweitert werden, spielerisch wird die meiste Zeit aber wieder pures Hack&Slay angesagt sein - Fans von Spielen wie Gauntlet können sich also erneut auf Unmengen von Kämpfen freuen..

Screenshot #2
Screenshot #2
Neue Kampf-Bewegungen, Waffen und Zaubersprüche sollen die Action allerdings etwas abwechlungsreicher gestalten als im Vorgänger. Optisch macht das Spiel wie schon der Vorgänger einen sehr guten Eindruck, zudem will man diesmal die Online-Fähigkeit der Xbox nutzen und via Xbox Live zusätzliche Inhalte zum Download anbieten, die dann sowohl für den Einzel- als auch den Mehrspielermodus genutzt werden können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  2. (-64%) 17,99€
  3. 5€
  4. 8,49€

-=chäkZ=- 16. Aug 2003

verteilt werden

Trixda 14. Aug 2003

Naja, ich fand den ersten teil nicht so dolle, das hier sieht nur wie ein langeiliger...

Sucker 14. Aug 2003

Sieht nett aus, sogar ein bisschen besser als der Vorgänger. Ich freu mich drauf - auch...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh?

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /