Abo
  • Services:

MechInstaller - Linux auf der Xbox ohne Umbau

MechAssault und modifizierter Spielstand zur Linux-Installation genutzt

Mit dem vom Xbox Linux Projekt veröffentlichten MechInstaller lässt sich auf nicht-umgebauten Xbox-Spielekonsolen Linux zum Laufen bringen - auch ohne dafür das normale Xbox-Betriebssystem beseitigen zu müssen. Nach der Installation und dem Aufruf einer Linux getauften Startdatei von der ansonsten unangetastet bleibenden Xbox-Festplatte kann das Open-Source-Betriebssystem dann anschließend von CD gestartet oder auf die Festplatte installiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der MechInstaller nutzt eine Kombination aus einem Fehler im Spiel MechAssault ("MechAssault savegame exploit") und einer Sicherheitslücke in der Schriftarten-Ladefunktion der Xbox-Bedienoberfläche Dashboard ("font loader dashboard exploit"). Die Linux-Installations-Routine besteht aus drei unter 2 MByte großen Spielständen, die man mittels Zubehör erstmal auf eine Speicherkarte bekommen und von dort mittels Xbox-Dashboard auf die Xbox-Festplatte kopieren muss, da MechAssault nur Speicherstände von Festplatte lädt.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Anschließend ist laut MechInstaller-Anleitung der Start einer MechAssault-Originalversion nötig, um darin die präparierten Spielstände - welche unter anderem die Linux-Laderoutine enthalten - mittels Menüpunkt "Campagne" zu starten. Die drei Spielstände erscheinen dann als "Install Linux" (installiert das Mini-Linux), "Restore Dashboard" (Mini-Linux wieder entfernen) und "Emergency Linux". Letzterer ruft das Mini-Linux direkt auf und erlaubt ein Auslesen von wichtigen Xbox-Systemdaten per Telnet, die im Problemfall zur Systemherstellung benötigt werden. Falls MechAssault bereits per Xbox Live über das Internet aktualisiert wurde, müssen die entsprechend angepassten Spielstände gewählt werden.

Sobald die Installation abgeschlossen ist, verschwindet die Xbox-Live-Option aus dem Dashboard-Menü und wurde mit dem Eintrag LINUX ersetzt. Damit kann man das vom MechInstaller installierte Mini-Linux oder ein erkanntes, bereits auf die Festplatte installiertes Linux starten. Der Aufruf einer Linux-Version von Festplatte funktioniert bisher jedoch nur mit der Xbox-Linux-Distribution "Ed's Debian" - andere Linux-Distributionen können nur von CD gestartet werden. Zur Installation von "Ed's Debian" muss dieses auf eine DVD oder CD-RW kopiert und bei fertig geladenem Dashboard ins Xbox-Laufwerk eingelegt werden, so dass diese vom MechInstaller automatisch erkannt und gestartet wird.

Raubkopierte Spiele sollen so hingegen nicht geladen werden können, der MechInstaller-Code soll entsprechend verschlüsselt sein, damit Modifikationen erschwert werden. Normale Xbox-Spiele, Audio-CDs und DVD-Spielfilme funktionieren hingegen weiterhin.

Download-Links zum MechInstaller und Ed's Debian finden sich auf der Website des Xbox Linux Projekts.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 9,99€

xearo 13. Apr 2005

Kann mir einer alle benötigten linux dateien auf mein memory unit spielen ????? Wäre...

Xearo 13. Apr 2005

wer kann mir linux auf meine xbox spielen durch mein memory unit

Xearo 13. Apr 2005

:-) 29. Jan 2005

Bin ganz deiner Meinung, Arschloch ist noch geschmeichelt, da müsste gleich der Tux aus...

farhaven 21. Jan 2005

@bu: das letzte wort war wohl unangebracht.wenn alle neu-linuxer so beschimpft werden...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /