Abo
  • Services:
Anzeige

MechInstaller - Linux auf der Xbox ohne Umbau

MechAssault und modifizierter Spielstand zur Linux-Installation genutzt

Mit dem vom Xbox Linux Projekt veröffentlichten MechInstaller lässt sich auf nicht-umgebauten Xbox-Spielekonsolen Linux zum Laufen bringen - auch ohne dafür das normale Xbox-Betriebssystem beseitigen zu müssen. Nach der Installation und dem Aufruf einer Linux getauften Startdatei von der ansonsten unangetastet bleibenden Xbox-Festplatte kann das Open-Source-Betriebssystem dann anschließend von CD gestartet oder auf die Festplatte installiert werden.

Anzeige

Der MechInstaller nutzt eine Kombination aus einem Fehler im Spiel MechAssault ("MechAssault savegame exploit") und einer Sicherheitslücke in der Schriftarten-Ladefunktion der Xbox-Bedienoberfläche Dashboard ("font loader dashboard exploit"). Die Linux-Installations-Routine besteht aus drei unter 2 MByte großen Spielständen, die man mittels Zubehör erstmal auf eine Speicherkarte bekommen und von dort mittels Xbox-Dashboard auf die Xbox-Festplatte kopieren muss, da MechAssault nur Speicherstände von Festplatte lädt.

Anschließend ist laut MechInstaller-Anleitung der Start einer MechAssault-Originalversion nötig, um darin die präparierten Spielstände - welche unter anderem die Linux-Laderoutine enthalten - mittels Menüpunkt "Campagne" zu starten. Die drei Spielstände erscheinen dann als "Install Linux" (installiert das Mini-Linux), "Restore Dashboard" (Mini-Linux wieder entfernen) und "Emergency Linux". Letzterer ruft das Mini-Linux direkt auf und erlaubt ein Auslesen von wichtigen Xbox-Systemdaten per Telnet, die im Problemfall zur Systemherstellung benötigt werden. Falls MechAssault bereits per Xbox Live über das Internet aktualisiert wurde, müssen die entsprechend angepassten Spielstände gewählt werden.

Sobald die Installation abgeschlossen ist, verschwindet die Xbox-Live-Option aus dem Dashboard-Menü und wurde mit dem Eintrag LINUX ersetzt. Damit kann man das vom MechInstaller installierte Mini-Linux oder ein erkanntes, bereits auf die Festplatte installiertes Linux starten. Der Aufruf einer Linux-Version von Festplatte funktioniert bisher jedoch nur mit der Xbox-Linux-Distribution "Ed's Debian" - andere Linux-Distributionen können nur von CD gestartet werden. Zur Installation von "Ed's Debian" muss dieses auf eine DVD oder CD-RW kopiert und bei fertig geladenem Dashboard ins Xbox-Laufwerk eingelegt werden, so dass diese vom MechInstaller automatisch erkannt und gestartet wird.

Raubkopierte Spiele sollen so hingegen nicht geladen werden können, der MechInstaller-Code soll entsprechend verschlüsselt sein, damit Modifikationen erschwert werden. Normale Xbox-Spiele, Audio-CDs und DVD-Spielfilme funktionieren hingegen weiterhin.

Download-Links zum MechInstaller und Ed's Debian finden sich auf der Website des Xbox Linux Projekts.


eye home zur Startseite
xearo 13. Apr 2005

Kann mir einer alle benötigten linux dateien auf mein memory unit spielen ????? Wäre...

Xearo 13. Apr 2005

wer kann mir linux auf meine xbox spielen durch mein memory unit

Xearo 13. Apr 2005

:-) 29. Jan 2005

Bin ganz deiner Meinung, Arschloch ist noch geschmeichelt, da müsste gleich der Tux aus...

farhaven 21. Jan 2005

@bu: das letzte wort war wohl unangebracht.wenn alle neu-linuxer so beschimpft werden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  3. Goodwheel GmbH, Soest
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. 1,49€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  2. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  3. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  4. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  5. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  6. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  7. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  8. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  9. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  10. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Der Geist ist längst aus der Flasche

    Kondratieff | 09:23

  2. Re: Bitcoin ist von Haus aus nicht anonym....

    Reudiga | 09:22

  3. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    bernd71 | 09:22

  4. Re: hoffentlich auch wieder einen LAN Modus

    ArcherV | 09:22

  5. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    straylight23 | 09:19


  1. 09:02

  2. 07:49

  3. 07:23

  4. 07:06

  5. 20:53

  6. 18:40

  7. 18:25

  8. 17:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel