Abo
  • Services:

Drillisch steigert Gewinn

EBITDA wächst um 31 Prozent auf 3,6 Millionen Euro

Der Telekommunikations-Dienstleister Drillisch konnte im ersten Halbjahr 2003 in allen operativen Kennzahlen eine positive Entwicklung der Ergebnisse aufweisen. Das EBITDA stieg von 2,7 Millionen Euro im Vergleichzeitraum des Vorjahres auf 3,6 Millionen Euro. Drillisch erhöhte damit das EBITDA im Halbjahresvergleich um 31 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Konzernumsatz reduzierte sich aufgrund des nach Unternehmensangaben rückläufigen margen-schwachen Mobilfunkgeräte-Großhandels auf knapp 56 Millionen Euro. Der durchschnittliche Umsatz pro Mobilfunkkunde erhöhte sich von Januar bis Juni 2003 um knapp 6 Prozent. Die Kundenzahl blieb mit 570.000 konstant zum ersten Quartal 2003.

Stellenmarkt
  1. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen

Das EBIT erhöhte sich von 851.000 Euro im ersten Halbjahr 2002 um 97 Prozent auf knapp 1,7 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2003. Nach Steuern und einem positiven Finanzergebnis aufgrund nicht vorhandener Bankschulden verbleibt ein Jahresüberschuss von 813.000 Euro nach 98.000 Euro im Vorjahreszeitraum. Damit hat sich der Jahresüberschuss im Halbjahresvergleich mehr als verachtfacht und liegt damit 24,5 Prozent höher als im Gesamtjahr 2002.

Aufgrund der positiven Ertragsentwicklung hat der Vorstand des Unternehmens die bereits Ende Mai 2003 veröffentlichte Zielvorgabe eines EBITDAs von 7,9 Millionen Euro für das Gesamtjahr 2003 nochmals bestätigt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /