Abo
  • Services:
Anzeige

Promise bringt Serial-ATA-RAID-5-System auf den Markt

Host-Adapter für PCI-Steckplätze

Promise hat einen Host-Adapter namens FastTrak S150 SX4 auf den Markt gebracht, mit dem man ein RAID-Level-5-System mit Serial-ATA-Festplatten aufbauen kann. Die PCI-Steckkarte enthält anstelle eines traditionellen I/O-Prozessors einen preiswerten Promise RAID-5-ASIC (Application specific integrated circuit), der die RAID-5-XOR-Engine und den Cache-Memory-Controller integriert. Die XOR-Engine wird für die Paritätsinformationsberechnung genutzt.

Anzeige

FastTrak S150 SX4
FastTrak S150 SX4
Der Promise FastTrak S150 SX4 verfügt über vier unabhängige Serial-ATA-Ports, an denen Serial-ATA/150-Festplatten betrieben werden können. Zur Zeit kann mit den verfügbaren Einzelspeicherkapazitäten so ein RAID-5-System mit bis zu 750 GByte Speicherkapazität ausgebaut werden. Zudem beherrscht das Gerät RAID Level 0, 1, 10, 5 sowie JBOD (Just a Bunch Of Drives, ohne RAID-Funktion), erlaubt den Austausch defekter Platten und baut Ersatzplatten automatisch im Betrieb neu auf. Es unterstützt bis zu 256 MByte SDRAM Speicher.

RAID steht für Redundant Array of Inexpensive / Independent Disks und ist in verschiedenen Ausführungen (Level) zu haben. RAID 5 bietet sowohl eine gesteigerte Leistung gegenüber Einzelfestplatten als auch eine Redundanz in der Datenspeicherung und kombiniert damit gleich zwei RAID-Vorteile. Die Daten werden wie bei RAID-0-Systemen auf alle angeschlossenen Platten verteilt - allerdings kommen bei RAID 5 die Paritätsinformationen nicht nur auf eine Festplatte, sondern werden ebenfalls verteilt gespeichert. Da diese Daten außer im Schadensfalle natürlich nicht benötigt werden, können alle angeschlossenen Platten zum parallelen Zugriff genutzt werden. Bei diesen Systemen darf jedoch nie mehr als eine Platte gleichzeitig ausfallen.

Die mitgelieferte Promise-Array-Management-Software erlaubt die Konfiguration des RAID-Systems, und kann sowohl lokal über Windows als auch via TCP/IP genutzt werden. Darüber hinaus unterstützt das Gerät SNMP (Simple Network Management Protocol), so dass auch Applikationen von Drittherstellern darauf zugreifen können.

Der FastTrak S150 SX4 Controller wird mit Treiberunterstützung für Windows 2000, XP und 2003 sowie für Red Hat 8.0/9.0 und SuSE Linux ausgeliefert. Bald soll auch noch Novell Netware 6.5 und Free BSD 4.7 dazu kommen. Das Gerät kostet 199,- US-Dollar und soll über die Distributoren von Promise erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Kasim 28. Jun 2004

Hallo Leute Vor einem halben Jahr habe ich mir den SX4000 zugelegt. Bin damit voll und...

chojin 16. Aug 2003

ecc ist imho unnötig, da diese daten anders als bei einem server nur kurzzeitig im ram...

Bjoern 13. Aug 2003

@plasma: schau dir die bilder auf www.promise.com an, die sind besser. bloss das was du...

Plasma 13. Aug 2003

Trotz 64-Bit und gutem Namen hat 3Ware aber gegen die Konkurrenz ziemlich abgestunken...

Maxx 13. Aug 2003

Also zumindest bei den parallel ATA waren die 3ware Escalade Controller State-of-the...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Köln
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. ARRI Media GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 8,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Na, geht doch

    2ge | 02:56

  2. ist doch logisch

    bernstein | 02:24

  3. Re: Deutschland auch ?

    tribal-sunrise | 02:18

  4. Re: "deutlich"

    SzSch | 02:17

  5. Re: Ich habe da immer so ein dummes Gefühl

    Sharra | 02:04


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel