Rio Nitrus: Festplatten-MP3-Player wiegt nur 55 Gramm

Neue MP3-Player von Rio teilweise auch mit Ogg-Vorbis-Unterstützung

Rio Audio, ehemals eine Abteilung von SonicBlue und jetzt unter neuem Dach, stellte jetzt eine ganze Reihe neuer mobiler MP3-Player vor, die laut Rio zu den jeweils kleinsten in ihrem Segment zählen sollen. Darunter finden sich Player mit integrierter Festplatte oder Flash-Speicher sowie mit dem Rio Nitrus ein Player, der die Vorzüge aus beiden Lagern kombiniert.

Artikel veröffentlicht am ,

Rio Nitrus
Rio Nitrus
So verfügt der Rio Nitrus über eine Festplatte von Cornice mit einer Kapazität von 1,5 GByte, auf der sich rund 25 Stunden Musik unterbringen lassen sollen, die via USB 2.0 auf das Gerät übertragen werden. Der RioNitrus soll mit einem eingebauten Lithium-Ionen-Akku, der eine Laufzeit von 16 Stunden bieten soll, für 299,- US-Dollar vorerst nur ind en USA zu haben sein. Der Player misst etwa 8 x 6 x 1,5 cm und wiegt knapp 57 Gramm.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  2. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
Detailsuche

Mehr Speicherplatz bietet der Rio Karma mit seiner 20-GByte-Festplatte, dessen Akku für rund 15 Stunden Betrieb ausreichen soll. Aufgeladen wird er an einer Docking-Station, über die dem Player auch ein Ethernet-Anschluss zur Verfügung gestellt wird. Der Player zeichnet sich darüber hinaus durch die Unterstützung des freien Kompressionsformats Ogg Vorbis aus und er verfügt über einen 5-Band-Equalizer. Der Rio Karma wiegt rund 155 Gramm und soll 399,- US-Dollar kosten.

Rio Karma
Rio Karma
Zudem stellte Rio mit den Playern Rio Chiba und Rio Fuse zwei neue Player mit Flash-Speicher vor, die mit einer AAA-Batterie 18 Stunden spielen sollen. Der Rio Chiba besitzt dabei einen FM-Tuner und wird mit 128 MByte (169,- US-Dollar) oder mit 256 MByte (199,- US-Dollar) angeboten, die sich auf 768 MByte erweitern lassen. Der Rio Fuse hingegen kommt als USB-Stick mit 128 MByte daher und soll 129,- US-Dollar kosten. Ebenfalls neu ist der Rio Cali, eine Weiterentwicklung des Rio S30S.

Alle Player sollen noch im August 2003 in den USA in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /