T-Online steigert operatives Ergebnis und Umsatz

Zahl der Breitbandkunden wächst weiterhin deutlich

T-Online hat im ersten Halbjahr 2003 sein Ergebnis und den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert. Das operative Ergebnis verbesserte sich ohne den Effekt aus Beteiligungsverkäufen auf 122 Millionen Euro nach minus 43 Millionen Euro im Vorjahr. Das EBITDA ohne Effekte aus Beteiligungsverkäufen erhöhte sich auf 156 Millionen Euro von minus 13 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz kletterte auf 894 Millionen Euro nach 731 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2002. Der Konzernumsatz liegt damit rund 22 Prozent höher als im Berichtszeitraum des Vorjahres. Im Segment "Übriges Europa" verzeichnet T-Online mit 82 Millionen Euro einen Umsatzanstieg von 47 Prozent verglichen zum Vorjahr.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Data Analyst (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken, Leipzig
  2. Informatiker/ICT-Techniker (m/w/d)
    Europäische Schule München, Neuperlach
Detailsuche

Die Steigerung der operativen Ertragskraft lässt sich vor allem auf eine positive Entwicklung der Rohertrags-Marge bei steigendem Umsatz zurückführen. Die Marge lag im zweiten Quartal bei 57,5 Prozent. Positiv wirkten sich dabei der höhere Anteil an Breitbandkunden und die gute Netzauslastung aus. Die Zahl der Breitbandkunden stieg im zweiten Quartal auf 25 Prozent nach 24 Prozent im Vorquartal. Die monatliche Nutzung liegt im durchschnittlich bei 54 Stunden je Kunde.

Die Zahl der Kunden nahm im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent zu. Während sich im Schmalbandbereich das Wachstum der vergangenen Jahre konsolidierte, entwickelten sich die Breitbandangebote weiterhin sehr positiv: Die Zahl der Breitbandnutzer in Deutschland stieg um 37 Prozent verglichen zum Vorjahr. Dabei erfreuen sich die im Herbst 2002 eingeführten Volumentarife einer hohe Resonanz: Mit 177.000 Kunden stieg die Zahl der Nutzer im Vergleich zum Jahresende 2002 um 139 Prozent.

Zum Stichtag verzeichnete T-Online in Deutschland 3,01 Millionen Kunden mit Breitbandtarif - 1,82 Millionen davon nutzen den Flatrate-Tarif. Damit liegt der Anteil der Breitbandkunden am Gesamtkundenbestand in Deutschland bei 29 Prozent.

Die internationalen Beteiligungen konnten die Kundenbasis verglichen zum Vorjahr um rund 10 Prozent steigern und verzeichneten ebenfalls starkes Wachstum im Breitbandbereich. Ya.com führte im April 2003 als einer der ersten Anbieter im spanischen Markt einen 128 Kbits-ADSL-Tarif ein, der aufgrund des niedrigen Preises als Einsteigerprodukt den Markt weiter erschließen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /