Abo
  • Services:
Anzeige

Kyocera: 5-Megapixel-Kompaktkamera mit schneller Bildfolge

3fach Zoom und VGA-Videofunktion

Kyocera bringt mit der Finecam S5R eine neue kompakte 5-Megapixel-Digitalkamera mit schneller Serienbildfunktion auf den Markt. Das Gerät verfügt über ein 3fach-Zoom mit einer Brennweite zwischen 35 mm und 105 mm (umgerechnet auf eine 35-mm-Kleinbildkamera) bei F2,8 bis F4,8 sowie einen darüber hinaus greifenden 3,7fachen Digital-Zoom.

Anzeige

Das Objektiv besteht aus vier asphärischen Linsenelementen und optischen Spezialgläsern. Der 16-Bit-Bilddaten-Prozessor bildet für jeden Bildpunkt in allen drei Primärfarben ein eigenes Signal, verspricht der Hersteller. Das auf der Kamerarückseite befindliche 1,6-Zoll-TFT-Farb-Display bietet eine Auflösung von 70.000 Pixeln. Die Fokussierung erfolgt über ein Großfeld-AF, Spot AF oder manuell. Das Autofokus-System stellt auf Wunsch kontinuierlich die Schärfe nach. Die Verschlusszeiten liegen zwischen 1/2000 Sekunde und 8 Sekunden. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch oder manuell mit einer eigenen speicherbaren Voreinstellung für helles Sonnenlicht, Glühbirnen- und Neonbeleuchtung sowie für bewölkte Lichtverhältnisse.

Kyocera Finecam S5R
Kyocera Finecam S5R

Mit sechs Programmautomatiken wie Sport, Landschaft, Nacht, Hintergrund/Portrait und Makro (ab 17 cm Motivabstand) sollen auch weniger erfahrene Anwender zurecht kommen. Die Auslöseverzögerung soll nur 0,1 Sekunden betragen. Die Kamera ist mit einem ausklappbaren Miniblitz mit einer Reichweite von 2,5 Meter versehen und speichert JPEG (EXIF 2.2) auf SD- bzw. MMC-Cards. Videoaufnahmen können mit einer VGA-Auflösung bei 30 Frames pro Sekunde gemacht werden. Die Datenübertragung kann neben dem Speicherkartenaustausch auch per USB-1.1-Schnittstelle erfolgen. Nach dem Einschalten kann sich der Anwender durch ein selbst gewähltes Motiv auf dem Display begrüßen lassen.

Die Stromversorgung wird mit einem 1000 mAh Lithium-Ionen Akku realisiert. Die Kyocera Finecam S5R misst 92 x 57,5 x 33 mm und wiegt nach Herstellerangaben 180 Gramm. Die Kamera wird mit 16 MByte SD-Card, Lithium- Ionen-Akku, Netz-/Ladegerät und weiterem Zubehör ausgeliefert.

Die Finecam S5R soll ab Ende August 2003 erhältlich sein und 549,- Euro kosten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Eschborn bei Frankfurt am Main, Hannover, München
  3. InnovaMaxx GmbH, Berlin
  4. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. (-85%) 1,49€
  3. (u. a. Tomb Raider für 2,99€ und Wolfenstein II für 24,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  2. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  3. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  4. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  5. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  6. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  7. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  8. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  9. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  10. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Das gemotze kann ich nicht verstehen

    Trollfeeder | 11:51

  2. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Compufreak345 | 11:51

  3. M.2 bietet nicht genügend Platz für Speicherchips?

    otraupe | 11:50

  4. Re: Alles nach Baujahr 2005...

    Clown | 11:49

  5. Re: KISS

    cnMeier | 11:48


  1. 11:48

  2. 11:20

  3. 10:45

  4. 10:25

  5. 09:46

  6. 09:23

  7. 07:56

  8. 07:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel