Abo
  • Services:

Angetestet: Battlefield 1942: Secret Weapons of WWII

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Mehrspielerdemo erlaubt es innerhalb des Spieles, einen passenden Server auszuwählen und sich mit ihm zu verbinden. Natürlich kann man auch selbst einen Server betreiben. Zahlreiche Foren, die sich mit Battlefield 1942 beschäftigen, halten Hilfetexte bereit, mit denen man die Konfiguration in den Griff bekommt.

Stellenmarkt
  1. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Die Grafik des Spiels wurde gegenüber der 1942-Vollversion qualitativ kaum geändert, wobei man bemerken muss, dass die neuen Modelle allesamt sehr detailliert gestaltet und texturiert sind und auch der Sound wie gehabt sehr gut zum Spiel passt.

Screenshot #4
Screenshot #4
In der Vollversion soll dann noch wesentlich mehr Gerät aufgefahren werden, darunter die ferngelenkte Flugabwehrrakete Wasserfall samt Kommandostand, der Nurflügler Horten GO 229, ein T-34 Calliope Raketenwerfer auf einem M4 Sherman-Cassis, den amerikanischen Panzerjäger T95/T28, einen Sturmtiger sowie der amerikanischen Harmstrong Whitworth AW-52 Düsenjäger.

Screenshot #5
Screenshot #5
Dazu gesellt sich ein Douglas C-47-Transportflugzeug, welches auch als mobiler Spawnpoint für Fallschirmjäger dienen kann. Dazu kommen britische und deutsche Kommandotruppen. In der Vollversion sollen darüber hinaus acht Karten und mehrere neue Spielmodi dazu kommen. Das Add-On Battlefield 1942 - Secret Weapons of WW2 soll in Deutschland am 5. September 2003 erscheinen und wird rund 25,- Euro kosten.

Die Demo ist rund 165 MByte groß, ohne zusätzliche Software lauffähig und kann von der EA-Website herunter geladen werden. Dort sind auch viele Mirrors angegeben, die einen schnelleren Download gerade von Europa aus ermöglichen.

Kommentar:
Obgleich das Spiel in der jetzigen Form noch eine Betaversion darstellt, kann man durchaus sagen, dass die Entwickler auf einem guten Weg sind, dem BF1942-Universum eine unterhaltsame Fortführung hinzuzufügen. Vor allem die neuen Fahrzeuge und Waffen sorgen für langanhaltenden Spielspaß, der allerdings auch nicht unerheblich von den Mitspielern beeinflusst wird, die an den Multiplayer-Sessions teilnehmen.

 Angetestet: Battlefield 1942: Secret Weapons of WWII
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 8,49€
  3. 28,99€
  4. 99,99€

Zetor 25. Sep 2003

Ich hab die demo Gespielt und muss sagen das einem bei diesem Add-On wesentlich mehr...

Kordes 25. Sep 2003

Dass das Spiel BF 1942 und dieses Addon wohl nicht schlecht ist müsst ihr zugeben...

Zetor 29. Aug 2003

Die spiele in Russland sind keine Originale. Mein bester kumpel kommt aus Russland. Der...

Chicken 29. Aug 2003

Warum verkaufen sie dann die neuen Spiele in Russland für 5€. Da frage ich mich dann...

[KGB] ColonelBB 26. Aug 2003

alles Quatsch...EA Games fördert zum Teil die Macher der Mods, das heißt dein Secret...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /