• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Hunter The Reckoning - Düstere Action

Spiel jetzt auch für GameCube erhältlich

Auf Grund des recht großen Erfolges, den Avalon Interactive Mitte 2002 mit "Hunter - The Reckoning" für die Xbox erzielen konnte, wurde das Spiel mittlerweile auch für Nintendos GameCube portiert. Und wie schon auf der Konsole von Microsoft bietet Hunter auch auf dem Cube eine unterhaltsame und düstere Action-Metzelei.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Titel basiert auf dem Pen&Paper-Rollenspiel von White Wolf und kann somit mit einer recht komplexen, manchmal allerdings auch etwas verwirrenden Hintergrundgeschichte aufwarten. Zu Beginn wird man in einer Videosequenz Zeuge einer Hinrichtung - ein Straftäter soll im Gefängnis von Ashcroft auf dem elektrischen Stuhl sein Leben beenden. Allerdings geht dabei irgendetwas schief, plötzlich dringen böse Geister in die Gemäuer des Gefängnisses und nehmen von den Anwesenden Besitz. Vier der Anwesenden können sich zwar retten, die Dämonen zurückschlagen und die Türen des Gefängnisses vorübergehend verrammeln, genau ein Jahr später wird die böse Brut allerdings erneut freigesetzt und stürzt die amerikanische Kleinstadt in Angst und Schrecken.

Inhalt:
  1. Spieletest: Hunter The Reckoning - Düstere Action
  2. Spieletest: Hunter The Reckoning - Düstere Action

Hunter
Hunter
Helfen können jetzt nur noch die schon angesprochenen vier Helden, die auch den ersten Angriff des Bösen zurückschlugen. Als Spieler wählt man zu Beginn, welchen Charakter des Quartetts man steuern möchte - neben dem kräftigen Rächer stehen ein Richter, eine Märtyrerin und eine Verteidigerin zur Auswahl. Je nach eigener Wahl kann man auf verschiedene Waffen wie Äxte, Pistolen, Schrotflinten und Maschinengewehre, aber auch Magie wie etwa Feuerzauber zurückgreifen.

Hunter
Hunter
Das Spielprinzip von "Hunter" erinnert stark an Titel wie "Diablo" oder "Gauntlet" - trotz einiger Rollenspielelemente wie etwa Charakterwerten für Stärke und Schlaggenauigkeit - ist die meiste Zeit wildes Hack&Slay angesagt, wobei die Gegner teilweise in schon unmenschlichen Massen auf den Spieler eindrängen. Unter den zwanzig verschiedenen Monstertypen finden sich zahlreiche Zombies, aber auch fantasievollere und größere Gegner sowie sieben größtenteils beeindruckende Bosse. Die Spieldauer ist dabei trotz der zahlreichen Missionen recht kurz - viel mehr als sechs Stunden wird man nicht brauchen, um den Titel durchzuspielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Hunter The Reckoning - Düstere Action 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€
  2. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  3. 59,99€ statt 89,99€
  4. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)

ghost 12. Aug 2003

Da man Rollenspiel- Elemente* schlecht in ein Computer Spiel transportieren kann, ist es...

Zeiram 11. Aug 2003

Ich frage mich was das Spiel eigentlich noch mit dem Original - dem Pen&Paper RPG - zu...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

    •  /