Abo
  • Services:

Spieletest: Hunter The Reckoning - Düstere Action

Hunter
Hunter
Auf Dauer wird das Gemetzel - zumindest im Einzelspieler-Modus - allerdings ein wenig eintönig, zumal man auch nicht einfach vor den feindlichen Horden davonlaufen kann - fast immer müssen alle Bösewichte beseitigt werden, da sie bei ihrem Ableben Lebens- und Magie-Energie, aber auch wichtige Schlüssel hinterlassen. Sehr unterhaltsam ist dafür die Mehrspieleroption - bis zu vier Spieler können sich auf einem Bildschirm austoben und gemeinsam die untote Brut bekämpfen. Dabei ist Teamplay und Kommunikation zwischen den Spielern absolut entscheidend, da jeder mit anderen Fähigkeiten ausgestattet ist und man nur bei abgestimmtem Vorgehen eine Sieges-Chance hat.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Hunter
Hunter
Grafisch ist "Hunter" recht gut gelungen, die 23 verschiedenen Schauplätze sind sehr stimmungsvoll gestaltet. Die grafische Pracht der Xbox-Version kann das Spiel auf dem GameCube allerdings nicht ganz erreichen. Die deutsche Sprachausgabe ist gelungen; etwas gewöhnungsbedürftig ist dafür aber die Steuerung - man attackiert mit der rechten Schultertaste und nutzt den sonst für Aktionen üblichen A-Knopf nur, um Türen zu öffnen oder eine Waffe anzuwählen. Zudem muss man mit dem kleinen C-Stick öfter die Gegner anvisieren, da die Zielautomatik alles andere als perfekt arbeitet.

"Hunter: The Reckoning" ist für Xbox und GameCube im Handel erhältlich und kostet etwa 60 Euro. Der Titel besitzt eine USK-16-Freigabe.

Fazit:
Wie schon auf der Xbox kann "Hunter" auch auf dem GameCube größtenteils überzeugen. Zwar nutzt sich das Spielprinzip im Einzelspielermodus nach einiger Zeit ab, wer schnelle Action in stilvoller Präsentation mag, wird dem Titel aber dennoch einiges abgewinnen können - zumal der Mehrspielermodus auch auf längere Sicht viel Spielspaß zu bieten hat.

 Spieletest: Hunter The Reckoning - Düstere Action
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

ghost 12. Aug 2003

Da man Rollenspiel- Elemente* schlecht in ein Computer Spiel transportieren kann, ist es...

Zeiram 11. Aug 2003

Ich frage mich was das Spiel eigentlich noch mit dem Original - dem Pen&Paper RPG - zu...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /