Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: 3 Engel für Charlie - Volle Power

Ubi-Soft-Titel für die PlayStation 2

An den Kinokassen ist der neue 3-Engel-für-Charlie-Film ein ziemlicher Erfolg, wer allerdings nach dem Filmgenuss vorhat, sich auch das neue PlayStation-2-Spiel zum Film zuzulegen, sollte sich das besser noch einmal gut überlegen. Der Titel unterstreicht nämlich eindrucksvoll, warum Spiele-Umsetzungen von Leinwandstreifen einen so schlechten Ruf genießen.

Anzeige

Dabei hätte die Thematik durchaus Platz für ein gelungenes Spiel gelassen: Drei weibliche, attraktive Hauptcharaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten, eine Hintergrundgeschichte voller mysteriöser Verbrechen und Action-Sequenzen an diversen Schauplätzen weltweit hätte vielen Entwickler-Teams sicherlich ausgereicht, um ein abwechslungsreiches und spannungsgeladenes Stück Software zu schreiben. Die bereits im Handel erhältliche Umsetzung für die PlayStation 2 ist aber leider nicht viel mehr als eine ziemlich hirnlose und stumpfe Klopperei.

Screenshot #1
Screenshot #1
Mit einer der drei Heldinnen stürzt man sich auf einen Gegner nach dem anderen und traktiert diesen mit Tritten und Schlägen. Komplexe Combos sind dabei allerdings nicht möglich, stattdessen drückt man schnell und unkontrolliert die Tasten des PS2-Pads und hofft, den Lebensenergie-Balken des Feindes möglichst bald zu leeren, was leider manchmal frustrierend lange dauert. Mehr ist praktisch nicht zu tun - am Ende jedes Levels wartet nur ein Computer oder ein anderes Objekt, das per simplem Knopfdruck aktiviert wird. Das vollkommen lineare Gameplay bietet keinerlei Spielraum für etwaige Aktionen der drei Engel untereinander oder alternative Lösungswege. Die zahllosen Angreifer lassen zudem jeden Funken künstlicher Intelligenz vermissen und stürzen sich vollkommen unkontrolliert auf den Spieler.

Screenshot #2
Screenshot #2
Auch hinsichtlich der Präsentation ist das Spiel misslungen - die Heldinnen ähneln ihren Vorbildern nur wenig, die Texturen sind keiner Rede wert und die Animationen fast schon lächerlich - alles wirkt, als wäre es innerhalb kürzester Zeit unter absolutem Termindruck entworfen worden.

"Drei Engel für Charlie: Volle Power" ist für die PlayStation 2 (von uns getestet) sowie für Nintendos GameCube erhältlich. Das Spiel wird zum Mid-Price angeboten und kostet im Handel um die 30 Euro.

Fazit:
Schlechte Filmumsetzungen gab es schon eine ganze Menge - "3 Engel für Charlie" darf sich aber rühmen, zu den mit Abstand miesesten zu gehören. Trotz des günstigen Verkaufspreises sollte man einen großen Bogen um dieses Spiel machen. Das Beste an dem Titel ist noch die relativ kurze Spieldauer - nach etwas mehr als vier Stunden hat man das witz- und sinnlose Geprügel überstanden.


eye home zur Startseite
Zetor 29. Aug 2003

Wieder so eine schlecht und schnell gemachte Spielumsetzung von einem Film. Man Leute...

JägerKaiser 11. Aug 2003

War nur auf Kommentar von Jägermeister bezogen...

Executor17361 11. Aug 2003

nix gequatsche ich war eingeladen und wie der volksmund sagte geschenktem gaul schaut...

XL-Reaper 11. Aug 2003

So wirds sein ...

anonymous 11. Aug 2003

Was ist denn in letzter zeit mit dem golem-forums-niveau los? Reicht den trolls das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München / Ottobrunn
  2. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen a.d. Alz
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

  1. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    teenriot* | 05:37

  2. kann man nur hoffen, dass die getrackten Bugs...

    Poison Nuke | 05:01

  3. erinnert mich an einen Webcomic

    Crass Spektakel | 04:40

  4. Re: eh alles Mumpitz...

    Rulf | 04:11

  5. Re: Perfektionierung

    ML82 | 03:57


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel