• IT-Karriere:
  • Services:

Bruce Perens warnt vor SCOs Linux-Lizenz

Bruce Perens: "Der wahre Feind sind Software-Patente"

In seiner Rede auf der Linux-World in San Francisco hat der Open-Source-Aktivist Bruce Perens vor den rechtlichen Konsequenzen gewarnt, die sich für die Unternehmen ergeben, die auf SCOs Linux-Lizenz eingehen. Perens weist aber zudem eindrücklich darauf hin, dass SCO derzeit zwar der sichtbarste Feind für Open Source sei, die größere Gefahr für Open Source sieht Perens aber in Software-Patenten, wie sie jetzt auch in Europa vor der Verabschiedung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Perens geht nicht davon aus, dass die Öffentlichkeit die von SCO zitierten Beweise für die Verstöße gegen SCOs Rechte durch Linux jemals zu Gesicht bekommen wird. So wie SCO die Beweise jetzt zurückhalte, sei zu erwarten, dass SCO vor Gericht darauf bestehen wird, die Beweise nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit vorzuführen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Gericht dem Ansinnen entspricht, hält er dabei für sehr hoch, schließlich würde sich anderenfalls im Fall einer Niederlage für SCO ein offensichtlicher Berufungsgrund ergeben, was Richter allgemein gern verhindern möchten.

Inhalt:
  1. Bruce Perens warnt vor SCOs Linux-Lizenz
  2. Bruce Perens warnt vor SCOs Linux-Lizenz

Die einzige Chance, dass die Öffentlichkeit die Beweise zu Gesicht bekommt, sieht Perens in einem Urteil, das er aber für eher unwahrscheinlich hält. Er geht davon aus, dass SCO, sollten sich die Anzeichen einer Niederlage verdichten, den Fall außergerichtlich beilegen wird. Entsprechend fordert Perens IBM und Red Hat auf, in ihren Verfahren gegen SCO auf ein Urteil zu drängen.

Die Möglichkeiten SCO zu bestrafen, schätzt Perens eher gering ein, schließlich besitze SCO nichts von Wert. Dennoch wäre es ein schöner Abschluss der Geschichte der Unix Rechte, wenn diese am Ende an die Free Software Foundation übertragen werden würden, so Perens.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Bruce Perens warnt vor SCOs Linux-Lizenz 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-70%) 4,50€
  3. 53,99€
  4. 26,99€

Eustreptopondilus 25. Jul 2004

Offenbar hast Du denn Sinn dieser Rechtsangelegenheit nicht richtig verstanden. SCO...

Dirk 11. Aug 2003

Ging mir ähnlich, mein Windows wollte mal wieder nicht und verlangte eine neue...

McIT 11. Aug 2003

Was soll eingesehen werden? Wer verlämdet wen? Wer behauptet was?

tobias(Golem.de) 10. Aug 2003

da bleibt nur zu hoffen, dass die software-patente nicht verabschiedet werden

Joachim 10. Aug 2003

Eigentlich müsste man SCO doch gratulieren: Die haben es geschafft mit nichts soviel...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    •  /