Activision in Europa fortan für Lucas Arts zuständig

Vereinbarung über Vertriebs- und Marketing-Geschäfte

LucasArts und Activision haben ein pan-europäisches Publishing- und Vertriebs-Abkommen abgeschlossen. Die neue Vereinbarung soll die bereits bestehende Geschäftsbeziehung zwischen den beiden Unternehmen ausbauen und Activisions Vertriebsrolle für Video- und PC-Spiele von LucasArts in Europa erweitern. Bisher hatte Electronic Arts einen Großteil der Lucas-Arts-Spiele vermarktet.

Artikel veröffentlicht am ,

"Diese Fortsetzung und Erweiterung der europäischen Zusammenarbeit zwischen LucasArts und Activision baut unsere langfristigen internationalen Geschäftsziele noch weiter aus", so Simon Jeffery, Präsident von LucasArts. "Activisions Erfahrungsschatz in den Bereichen Publishing und Vertrieb in Europa wird die Effizienz von LucasArts noch einmal erheblich steigern. Da beide Unternehmen die gleichen Ziele verfolgen, freuen wir uns auf eine fortdauernde starke und erfolgreiche Kooperation."

Stellenmarkt
  1. Tainer:in (m/w/d) - Cloud Systems (AWS, Azure)
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Controllerin / Controller (m/w/d), Referat Finanzcontrolling und Risikomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
Detailsuche

"Ich freue mich, dass Activision in Deutschland zukünftig die ganze Produktpalette von LucasArts vermarkten kann. Eine spezielle Freunde ist es für uns, die neuen Brands von LucasArts aufzubauen und die bereits etablierten Marken stärken zu dürfen", schwärmt Andreas Stock, Genaral Manager Activision Deutschland GmbH.

Der erste Titel, der unter der neuen pan-europäischen Vereinbarung veröffentlicht wird, ist Gladius, ein Rollenspiel für GameCube, PlayStation 2 und Xbox, das von den Gladiatorenkämpfen der Antike inspiriert ist. Sämtliche Titel, die vor Gladius erscheinen, werden noch durch die bestehenden Partner vertrieben, welche die Rechte an den aktuellen Titeln halten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

Trixda 08. Aug 2003

na wohl eher so ein Mittelding:

noRPG 08. Aug 2003

Gladius ist, soviel ich weiß, ein Strategiespiel, kein RPG.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /