Abo
  • Services:
Anzeige

Papier mit hauchdünnen Funk-Chips geplant

Philips will Papier mit RFID-Chips ausrüsten

Forscher von Philips haben eine Variante von intelligentem Papier entwickelt, das aus einem Blatt herkömmlichen Papiers besteht, in das ein RFID-Chip integriert ist. So sollen sich solche Papiere mit entsprechenden Scannern leichter und schneller wieder auffinden lassen.

Anzeige

Die Lösung könnte Archivaren helfen, entsprechend präparierte Dokument schnell aufzuspüren. Auch ließe sich so der Weg eines Dokuments verfolgen. Derzeit existieren bereits Technologien, die Smart-Label per Druckverfahren auf Papier bringen. Philips entwickelt Smart-Labels, die so dünn sind, dass sie in das Papier eingelassen werden können. Basis ist die Radio Frequenz Identifikations Technologie (RFID), die winzig kleine Chips zu Sendern und Empfängern macht und den kontaktlosen Austausch von Daten ermöglicht.

In Smart-Cards und Verpackungsetiketten kommt die RFID-Technik bereits millionenfach zum Einsatz. Das System könnte auch einen Diebstahlschutz direkt in das Papier integrieren und ähnlich wie bei Kaufhäusern Alarm schlagen, sobald eine bestimmte Schwelle überschritten wird. Einen Erscheinungstermin für derartige Papiermarker nannte Philips noch nicht.

Ein ähnliches System hat Infineon für die Hauptbücherei Wien entwickelt. In Wien speichern die Funkchips Angaben wie Exemplarnummer, Autor, Bibliothekskennung, Standort in der Bibliothek, Systematikgruppe, letzter Entleiher, Ausleih-Status sowie weitere Informationen. 240.000 Bücher sowie 60.000 CDs und DVDs aus dem Bestand der Bücherei sind mit Funkchips zur Datenübertragung ausgerüstet.

Ende 2001 war es zu Spekulationen gekommen, ob die europäische Zentralbank plant, RFID-Chips in Euro-Banknoten zu integrieren, um die Fälschbarkeit der Scheine unmöglich zu machen. Hitachi hatte im Sommer 2001 eine prototypische RFID-Applikation vorgestellt, die auf einer Fläche von nur 0,4 Quadratmillimeter sowohl die Antenne als auch den Chip unterbringt und nur 60 Mikrometer dick ist.


eye home zur Startseite
Stefan 09. Aug 2003

Da kommen wir der totalen überwachung wieder ein stück näher! Du kommst in ein...

Peter 08. Aug 2003

An einer politischen Entscheidung. Man wollte eine Generation der Funk-Chips...

Thilo Mohr 08. Aug 2003

Woran ist die Umsetzung in die Euro-Scheine gescheitert? Interessiert, Thilo.

iBug 08. Aug 2003

Herrlich! Ich liebe solche Szenarien. Nicht, weil man damit wachrütteln kann, sondern...

banzai 08. Aug 2003

Deine Kundenkarte identifiziert dich dann auch persönlich in der Eingangsschleuse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. AOK Systems GmbH, Hamburg
  3. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. Gira Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 29,99€ + 5,99€ Versand (günstiger als die schlechtere Nicht-PCGH-Version)
  2. ab 649,90€
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: blödsinn

    bombinho | 16.10. 23:58

  2. Re: Egal

    Gandalf2210 | 16.10. 23:55

  3. leider etliche Funklöcher, wenn man mit RE1 bei...

    devman | 16.10. 23:47

  4. Re: So sieht das Ende aus

    derJimmy | 16.10. 23:44

  5. Re: Geothermie...

    TC | 16.10. 23:43


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel