Abo
  • IT-Karriere:

Bioware kooperiert mit neuem Studio des Black-Isle-Gründers

Zusammenarbeit für neue PC- und Konsolenspiele

Bioware, die mit dem kürzlich in den USA veröffentlichtem Xbox-Spiel Knights of the Old Republic derzeit große Verkaufserfolge feiern, haben eine Entwicklungspartnerschaft mit dem neu gegründeten Studio Obsidian Entertainment bekannt gegeben. Kopf von Obsidian ist Feargus Urquhart, der mit dem von ihm gegründeten Black Isle Studios bereits für Titel wie Baldurs Gate und Icewind Dale verantwortlich war.

Artikel veröffentlicht am ,

"Bioware ist derzeit in der glücklichen Position, dass wir mehr vielversprechende Optionen für neue Spiele haben als wir mit unseren derzeitigen Kapazitäten umsetzen können", begründet Bioware-CEO Dr. Greg Zeschuk die neue Kooperation. "Wir denken, dass viele dieser Optionen ein großes, sowohl spielerisches als auch kommerzielles Erfolgs-Potenzial aufweisen und halten deshalb Ausschau nach Möglichkeiten, wie man diese Projekte zur Marktreife bringen kann."

Stellenmarkt
  1. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  2. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

"Die Zusammenarbeit mit Bioware eröffnet uns die Möglichkeit, Spiele zu entwickeln die auf bekannten Marken basieren und bereits eine treue Fanbasis haben. Dies ist für ein junges Studio wie uns eine exzellente Möglichkeit, um gleich mit den ersten Projekten für Aufsehen im Spiele-Markt zu sorgen", freut sich auch Feargus Urquhart, CEO von Obsidian Entertainment.

Weitere Details wurden bisher allerdings nicht publik - derzeit ist somit noch nicht bekannt, an welchem Titel Obsidian zuerst arbeiten wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. 0,49€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)

FooKiller 14. Dez 2003

Ob da auch die noch die übrig gebliebenen Black Isle Leute unter kommen?? Interplay hat...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /