Abo
  • Services:
Anzeige

Freenet.de: Das erste Quartal nach der Festnetzübernahme

Übernahme führt zu Umsatzplus von 1.145 Prozent

Freenet.de präsentiert seine Zahlen zum 2. Quartal 2003, die erstmals auch das von Mobilcom übernommene Festnetzgeschäft umfassen. Entsprechend sind die Zahlen kaum mit den vorhergehenden Ergebnisse n der freenet.de AG zur vergleichen, ergibt sich doch für die Gesamtumsätze im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal ein Anstieg um 798 Prozent auf 120,3 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahr kann freenet.de sogar ein Umsatzplus von 1.145 Prozent verbuchen.

Anzeige

Das EBITDA als Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen stieg im 2. Quartal 2003 auf 25,2 Millionen Euro, was einem Plus von 572 Prozent gegenüber dem Vorquartal und einem Zuwachs von 959 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2002 je ohne ohne Festnetzgeschäft entspricht. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) erreichte Ende des zweiten Quartals 15,5 Millionen Euro - ein Plus von über 500 Prozent verglichen mit dem ersten Quartal 2003 und über 1.400 Prozent gemessen am Vorjahresquartal.

Die freenet.de AG hat zum Ende des zweiten Quartals einen Kundenstamm von über sechs Millionen, von denen fast 3,8 Millionen Menschen die Internet-Zugangsdienste von freenet.de nutzen. Rund 2,2 Millionen Kunden telefonieren über die Netze von freenet.de.

Hauptumsatzträger ist das Internet-Zugangsgeschäft mit einem Umsatz von 76,4 Millionen Euro allein im zweiten Quartal. Erstmalig fließen nach Übernahme des Festnetzes ab Beginn des zweiten Quartals die vollen Gebühren für jede Online-Minute als Umsätze an freenet.de. Auch der Einstieg in das DSL-Geschäft laufe sehr positiv an, so freenet.de. Bereits über 20.000 Nutzer hätten freenetDSL bestellt.

Das neue Segment Telefonie, bestehend aus dem Pre-Selection- und dem Call-by-Call-Geschäft, wurde mit 35,7 Millionen Euro im 2. Quartal 2003 zur zweitgrößten Umsatzquelle. Im Segment Portalgeschäft mit 6,8 Millionen Euro Gesamtumsatz sind im 2. Quartal die bisherigen Werbe- und E-Commerce-Umsätze des virtuellen Medien- und Kaufhauses zusammengefasst: Dabei stiegen die Werbeumsätze von 3,7 auf 3,9 Millionen Euro, die E-Commerce-Umsätze lagen bei 2,8 Millionen Euro. Mit der Eingliederung des Geschäfts der freenet Datenkommunikations GmbH zum 1. April 2003 haben sich auch die Umsätze in dem B2B-Segment entsprechend erhöht. Sie lagen im zweiten Quartel 2003 bei 1,4 Millionen Euro.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bright Solutions GmbH, Darmstadt
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Jetter AG, Ludwigsburg
  4. PiSA sales GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Gaming-Artikel von Lioncast und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)

Folgen Sie uns
       

  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. Re: Da hat Wladimir wohl seinen Rechner hochgefahren

    thinksimple | 00:55

  2. AVM Bug Bounty

    grmpf | 00:51

  3. Re: Auch dafür wirds von den Nutzern ...

    katze_sonne | 00:23

  4. Re: Mittelerde Schatten des Krieges-Minas Ithil...

    BigSasha | 16.12. 23:42

  5. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    bjoedden | 16.12. 23:40


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel