Erste Bilder zum neuen Splinter-Cell-Spiel

Ubi Soft veröffentlicht Screenshots und Artwork

Nachdem in den letzten Tagen bereits auf einer ganzen Reihe von Websites Bilder zum neuen Splinter-Cell-Spiel Pandora Tomorrow aufgetaucht sind, hat Publisher Ubi Soft nun die ersten Screenshots offiziell freigegeben. Neben Bildern aus dem Spiel und den Zwischensequenzen wurden auch einige Artworks veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Pandora Tomorrow
Pandora Tomorrow
Neue Informationen bezüglich des Spiels gibt es allerdings nicht - weiterhin ist nur sehr wenig bekannt, etwa dass sich die Fortsetzung des erfolgreichen Splinter Cells bereits seit geraumer Zeit in der Entwicklung befindet und dementsprechend auch schon im ersten Quartal 2004 erscheinen soll. Wie beim ersten Teil kann man auch bei Pandora Tomorrow davon ausgehen, dass der Titel auf allen relevanten Konsolenplattformen und für PC veröffentlicht wird.

Stellenmarkt
  1. IT Specialist Messaging - Exchange (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Product Owner Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
Detailsuche

Pandora Tomorrow
Pandora Tomorrow
Ubi Soft verspricht für den zweiten Teil noch realistischeres Gameplay und deutlich verbesserte Grafiken sowie die Möglichkeit zum Online-Spiel: Pandora Tomorrow soll über Multiplayer-Online-Missionen verfügen und es so mehreren Spielern gleichzeitig ermöglichen, als bzw. mit Sam Fischer zu agieren.

Mehr zu Splinter Cell im Golem.de-Spieletest der PC-Version.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Artikel
  1. WhatsOnFlix: Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein
    WhatsOnFlix
    Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein

    Für WhatsOnFlix und WhatsOnPrime geht es nicht weiter: Da die Anbieter den Betrieb der Angebote immer schwerer machen, gibt der Entwickler auf.

  2. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

  3. Elektromobilität: Großbritannien plant O-Lkw-Projekt
    Elektromobilität
    Großbritannien plant O-Lkw-Projekt

    Ab 2040 dürfen in Großbritannien keine Verbrenner-Lkw mehr verkauft werden. Die Regierung testet elektrische Alternativen.

wiener25 08. Aug 2003

Also ich kenne ja die Regel "Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten", und ich...

Disater 08. Aug 2003

genau und last uns das spiel einfach spielen und nicht nur motzen

Marc O. 08. Aug 2003

Hi tux73, falls dien monitor generell zu dunkel ist kann das eventuell an dienem...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /