Michael Robertson gründet Firma für kostenlose Ferngespräche

SIPphone setzt auf Internettelefonie mit neuen VoIP-Telefonen

Das Unternehmen SIPphone bietet ab sofort weltweit kostenlose Telefongespräche über eine VoIP-Lösung und ein neues Internet-Telefon an. Hinter dem Unternehmen steht Michael Robertson, derzeit auch CEO von Lindows.com und Gründer von MP3.com.

Artikel veröffentlicht am ,

SIPphone
SIPphone
Das so genannte SIPphone soll sich via Ethernet direkt an eine breitbandige Internetverbindung anschließen lassen und dann Telefongespräche mit anderen SIP-basierten Telefonen ermöglichen. Beim ersten Anruf soll sich das Telefon automatisch konfigurieren. Dabei verbindet es sich mit dem SIPphone-Verzeichnis, um anschließend darüber ausgehende und eingehende Gespräche abzuwickeln.

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant IT-Security (m/w/d) SIEM Engineer
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. IT Analyst Development & Consulting (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Mannheim
Detailsuche

Jedes SIP-Telefon besitzt eine einzigartige SIP-Nummer, die aus zehn Ziffern besteht, wobei alle Nummern mit der Vorwahl 747 beginnen, was den Buchstaben "SIP" auf der Telefontastatur entspricht. Da die Nummern an die Telefone gebunden sind, kann das SIP-Telefon an unterschiedlichen Orten mit der gleichen Nummer verwendet werden.

SIPphone will ab sofort SIP-Telefone für 129,- US-Dollar je Paar über seine WebSite verkaufen. Pro Person sollen aber maximal vier Telefone abgegeben werden.

Die Telefone werden mit einem Netzteil und notwendigem Ethernet -Kabel (RJ45) geliefert, mit dem das Telefon ans Netz angeschlossen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Halo Infinite angespielt: Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre
    Halo Infinite angespielt
    Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre

    Die Technical Preview von Halo Infinite schickt uns in Gefechte gegen die künstliche Intelligenz - oft mit ziemlich knappem Ausgang.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

DjNorad 28. Aug 2003

Also das zur Zeit beste Voice Programm (aus eigener Erfahrung) ist Teamspeak 2 frei...

lemetre 07. Aug 2003

äh muss natürlich IST ja schon genug heissen ;) scheiss hitze ^_^ lemetre

lemetre 07. Aug 2003

sie ist überhaupt nirgends möglich! aber eine nicht bemerkbare latenz reicht ja schon...

Frank 07. Aug 2003

Naja zum einen wehre ich mich dagegen den Messanger als genial zu bezeichnen... Zum...

fowlersuck 07. Aug 2003

schon - nur heute bekommst du bei jedem besseren zeitungsabo eine kleine "digital...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /