Abo
  • Services:

Artem: WLANs mit bis zu 4 Kilometer Reichweite

54 MBit/s Übertragungsrate möglich

Ab Mitte August 2003 will ARtem Funk-Bridges mit einer Übertragungsrate von 54 MBit/s nach dem IEEE-802.11g-Standard anbieten. Die Reichweiten der Geräte sollen zwischen 50 Meter und über 4 Kilometer reichen. Auch die Anbindung von bis zu sechs Bridges auf eine Bridge als Hauptstation sei möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Preise für Lösungen über Entfernungen bis zu 50 Meter liegt bei rund 2.318,- Euro und bis zu 400 Meter fallen rund 3.873,- Euro an. Für die Reichweite von 50 Meter mit einer Datenrate von 54 MBit/s wird ein passives Antennensystem verwendet, das etwa bei 24 MBit/s knapp 200 Meter überbrücken kann. Beim größeren System für 400 Meter mit 54 MBit/s kommt ein aktives Antennen-Kit zum Einsatz, das bei 24 MBit/s 1,4 km erzielen kann.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Salzgitter
  2. LEONI Kabel GmbH, Deutschland

Außer der Anbindung von bestehenden Netzwerken gibt es durch den ComPoint-Extended die Möglichkeit, dieses System im Sinne eines Wireless-Backbone um eine Wireless-LAN-Infrastruktur nach IEEE 802.11g für entsprechende Endgeräte zu erweitern oder für eine größere Ausdehnung oder Umgehung von Hindernissen zu überbrücken. Dazu hat dieses Gerät von Hause aus zwei Funkmodule integriert, die vom Nutzer wahlweise als Access-Point- oder Bridge-Modus konfiguriert werden können.

Mit dem ComPoint-Extended sind drei verschiedene Betriebsarten möglich: zweimal Access-Point mit dann insgesamt 108 MBit/s Kapazität für die Endgeräte, einmal Access Point und einmal Bridge zur Anbindung an ein LAN und gleichzeitigen Aufbau eines Wireless-LANs und zweimal Bridge als Mittelstation für eine Reichweitenerhöhung oder Umlenkung (Transponder/Repeater) oder für eine Verbindung von drei LANs.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

egmont 28. Okt 2003

mhh . das ist so nicht richtig. WLAN ist im lizenzfreien Band und somit für jeden FREI...

Michael 12. Aug 2003

Man muß ein Passwort einrichten und muß den Funkverkehr verschlüsseln. Das können alle...

Michael 09. Aug 2003

Ja, warum können die ARtem Geräte so weit funken und was kosten die denn ?

matteo 09. Aug 2003

aber jeder der auch wireless lan hat und ein wenig von computern versteht kann sich doch...

MUL 08. Aug 2003

Wer Interesse oder Fragen zu den Produkten hat, könnte natürlich auch jemanden Fragen der...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
    Assassin's Creed Odyssey im Test
    Spektakel mit Spartiaten

    Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
    Von Peter Steinlechner

    1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
    2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
    3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

      •  /