Abo
  • Services:

VIA zeigte Opteron-Chipsatz K8T800 erstmals in Aktion

Demonstration mit 64-Bit-Linux auf der LinuxWorld Expo 2003

VIA Technologies zeigte auf der LinuxWorld Expo 2003 in San Francisco erstmals seinen neuen Einzel- und Dual-Prozessor-fähigen Opteron-Chipsatz Apollo K8T800 in Aktion. Dabei handelt es sich um den bereits im April 2003 unter dem Namen K8T400M vor-angekündigten Opteron-Chipsatz von VIA.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf dem Demonstrationsrechner mit zwei Opteron-244-Prozessoren (je 1,8 GHz) lief eine 64-Bit-Version der Linux-Distribution Mandrake. Das VIA K8T800 Demo-Systeme basierte auf einem mit DDR333-SDRAM bestücktem MSI-Server-Mainboard mit der Bezeichnung "MS-9130". Dabei handelte es sich laut VIA um ein produktionsreifes Mainboard, das allerdings noch nicht bzw. erst in Kürze ausgeliefert werde.

Der K8T800 unterstützt AGP-8X-Grafikkarten, PCI-Steckplätze, bis zu 8 USB-2.0-Schnittstellen, 10/100 Ethernet sowie 6- oder 8-Kanal-Raumklang mittels VIAs "Vinyl Audio" getauften Soundchips. Zusammen mit der im Juli 2003 vorgestellten South-Bridge VT8237 bietet der VIA K8T800 auch einen RAID-Controller für Serial-ATA-Festplatten und verwaltet bis zu vier zusätzliche Parallel-ATA-133-Laufwerke.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. 39,99€

TBird 09. Aug 2003

Oh mann... ich stimme meinem vorredner zu, aber das ist ja nun mal das erste board mit...

Nosel 07. Aug 2003

sorry, aber dermaßen dummes trolling brauchen wir hier nicht!

d43M0n 07. Aug 2003

Stimmt, HP oder IBM würden die Chipsatzfeatures mit Lötbrücken deaktivieren, sodass nur...

Nosel 07. Aug 2003

Und dann unterstützt das Ding AGP-8X-Grafikkarten und 6- oder 8-Kanal-Raumklang. Was...

Eumel 07. Aug 2003

Igitt! Die Speicheranbindung auf dem Board ist mehr als Suboptimal: Nur EINE CPU greift...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /