Abo
  • Services:
Anzeige

EU-Kommission gibt Microsoft letzte Chance

Kommission fordert Trennung von Windows und Windows Media Player

Die Europäische Kommission hat Microsoft eine letzte Gelegenheit für eine Stellungnahme eingeräumt, bevor sie ihre Untersuchung abschließt. Nach Ansicht der Kommission bestätigen die bei Verbrauchern, Lieferanten und Wettbewerbern gesammelten Beweise die bisherigen Ergebnisse der Kommission: Demnach nutzt Microsoft seine beherrschende Stellung bei PCs, um diese durch die Verknüpfung von Windows Media Player und Windows auf einfache Server zu übertragen. Damit schwäche Microsoft den Wettbewerb, hemme Produktinnovationen und schränke letztendlich die Verbraucherwahl ein.

Anzeige

Die Kommission hat Microsoft aufgefordert, zu einer Reihe von möglichen Abhilfen Stellung zu nehmen, die von der Kommission erwogen werden, um die ermittelten Wettbewerbsverstöße zu beenden. "Diese Beschwerdepunkte, die geeignete Abhilfen vorschlagen, geben Microsoft eine letzte Gelegenheit, Stellung zu beziehen, bevor die Kommission diesen Fall abschließt. Wir sind entschlossen zu gewährleisten, dass das endgültige Ergebnis in diesem Fall der Innovation und den Verbrauchern gleichermaßen dient", so EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti.

Damit wird Microsoft über die Ergebnisse der letzten umfassenden Marktuntersuchung der Kommission in Kenntnis gesetzt. Die gesammelten Beweise bestätigen nach Ansicht der EU-Kommission die bereits in den beiden vorangehenden Beschwerdepunkten geäußerten Beanstandungen in Bezug auf fehlende Interoperabilität und Bündelung. Somit kommt die Kommission zu dem vorläufigen Ergebnis, dass die missbräuchlichen Praktiken von Microsoft andauern.

Im Punkt Interoperabilität zwischen Microsofts Windows Media Player und den Servern von Drittanbietern hätten die Beweismittel bestätigt, "dass Microsoft seine überwältigende beherrschende Stellung im Bereich der PC auf einfache Server ausweitet". Die Kommission hat eine große Anzahl von kleinen, mittleren und großen Unternehmen aus sämtlichen Wirtschaftszweigen im gesamten europäischen Wirtschaftsraum angesprochen und Angaben darüber erbeten, ob die Interoperabilität ein Faktor bei ihren Kaufentscheidungen war und ob die Nicht-Weitergabe der entsprechenden Informationen durch Microsoft ihre Kaufentscheidungen beeinflusste.

EU-Kommission gibt Microsoft letzte Chance 

eye home zur Startseite
Peter Retep 08. Aug 2003

Und ? Wo ist das Problem ? Niemand wird gezwungen, den MediaPlayer zu benutzen. Jeder...

m.j. 07. Aug 2003

ich stimm dir da vollkommen zu c.b.

c.b. 07. Aug 2003

Es ist nur noch peinlich. Was will eine EU-Kommision, zehn Jahre zu spät, an einer Firma...

banzai 07. Aug 2003

Genau! Ein blankes OS ohne Schnickschnak und dann die Software einspielen, die man...

Andre 07. Aug 2003

hihi ist gar nicht so verkehrt der Vergleich ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1,49€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    tingelchen | 18:27

  2. Re: Was ist mit java script ?

    LokiLokus | 18:26

  3. Re: Linux?

    EQuatschBob | 18:24

  4. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    PitiRocker | 18:23

  5. Re: Rechtssystem untergraben

    pythoneer | 18:21


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel