Abo
  • Services:

Spezial: Die Zukunft des Online-Rollenspiels - Teil 3

Screenshot #11
Screenshot #11
Golem.de: Bei aktuellen Online-Rollenspielen gibt es immer wieder das Problem, dass einige Spieler betrügen, den Spielverlauf anderweitig stören oder Ausrüstungsgegenstände und Charaktere auf eBay versteigern. Wird Codemasters aktiv technische Gegenmaßnahmen ergreifen und Spielleiter das Spiel überwachen lassen?

Stellenmarkt
  1. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  2. SICK AG, Hamburg

Peter Tyson: Die Antwort auf beide Fragen lautet: Ja! Wir haben viele technische Mittel, um cheaten zu stoppen. Erstens markiert der Server jeden Gegenstand mit einer unverwechselbaren ID und Duplikate werden automatisch entfernt. Das beseitigt bereits von Anfang an viele Kopfschmerzen. Zweitens überprüft der Server alle vom Client gesendeten Daten und stellt sicher, dass diese korrekt sind. Drittens werden nur die notwendigen Daten an den Client gesendet. Wir glauben nicht, dass irgendwelche Programme wie "ShowEQ" genutzt werden können. Falls unsere technischen Gegenmaßnahmen nicht helfen, um Betrügereien zu verhindern, werden wir ein voll trainiertes und unterstütztes Spielleiter-Team haben, welches diejenigen zur Strecke bringen und sperren wird, die beim Cheaten und Hacken erwischt werden.

Screenshot #12
Screenshot #12
Golem.de: Die Abogebühren für Online-Rollenspiele scheinen viele Spieler abzuschrecken, nur erfolgreiche Spiele scheinen zudem mit Preissteigerungen durchzukommen. Anstelle von zuvor 10,- Euro bzw. Dollar pro Monat kosten die meisten Spiele nun 12,- bis 13,- Euro/Dollar - obwohl Datentransfer- und Server-Kosten gesunken sind. Was steckt dahinter und wie werden sich eurer Meinung nach die Abopreise weiter entwickeln? Werden künftige Spiele auf der aktuellen Preisstufe bleiben oder werden sie teurer? Was ist mit anderen Abomodellen?

Peter Tyson: Ganz einfach: Die Kosten, diese Art von Spielen zu machen, steigen. Viele Online-Rollenspiele kosten mehr als ein PC- oder Konsolenspiel jemals kosten würde und es gibt kein Anzeichen, dass sich das ändern wird. Spieler schreien nach mehr Inhalten und besser aussehenden Spielen und das hat alles seinen Preis. Überlege mal, wenn Du ein PC-Spiel kaufst, kannst Du froh sein, wenn Du zwölf Wochen Spielspaß daran hast (das ist dann vermutlich ein großes Spiel!). Aber wenn Du ein Online-Rollenspiel kaufst und nur zwölf Wochen rausbekommst, dann ist es wahrscheinlich, dass Du das Gameplay etwas dünn findest und dass nichts dahinter steckt. Also muss mehr und mehr Zeit in die Entwicklung von Inhalten gesteckt werden, bevor ein Spiel veröffentlicht wird und das treibt die Kosten hoch.

Eine Möglichkeit, dass sich das ändern könnte, wäre eine drastische Steigerung der Anzahl von Spielern, die Spaß an Online-Rollenspielen haben. Obwohl ich glaube dass die Spielerzahl wächst, wird dieses Wachstum nicht die Kostensteigerung der Online-Rollenspiel-Entwicklung überflügeln.

 Spezial: Die Zukunft des Online-Rollenspiels - Teil 3Spezial: Die Zukunft des Online-Rollenspiels - Teil 3 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 147,99€ statt 259,94€
  2. 120,84€ + Versand
  3. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

cassy 14. Aug 2008

Funnywebradio... 03. Feb 2008

Hallo wir suchen DJ´s für ein Internet Webradio was 24 std online ist . Gesucht werden...

sad 26. Okt 2004

nice meeting u all ,:) we love lineage2 more than our lives ,so we would love to do...

tony 21. Sep 2004

Hey,friends.Because of suspending our account on ebay,we cant set up auctions of...

tony 17. Sep 2004

Hey,friends.Because of suspending our account on ebay,we cant set up auctions of...


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
    Grenzenloser Datenzugriff
    Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

    Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
    2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
    3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
    Patscherkofel
    Gondelbahn mit Sicherheitslücken

    Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
    Von Hauke Gierow

    1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
    2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
    3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

      •  /