• IT-Karriere:
  • Services:

NEC und Motorola arbeiten an WLAN-fähigen Handys

Marktreifes Infrastruktur-System soll 2004 verfügbar sein

Motorola hatte bereits Anfang 2003 die Entwicklung von WLAN-fähigen Handy-Chipsätzen angekündigt und auch andere - darunter Agere - arbeiten bereits an entsprechenden Lösungen. Gemeinsam mit NEC will Motorola nun an der Verschmelzung von Wireless Local Area Networks (WLAN), Voice over Internet Protocol (VoIP) und Mobilfunk arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Gemeinsam wollen die Partner Motorolas WLAN-fähige Mobiltelefontechnik an NECs WLAN-Infrastruktur und die dazugehörige Unternehmens-Kommunikations-Plattform NEAX anbinden. Den Wechsel zwischen WLAN- und herkömmlichen Mobiltelefonie-Netzen erledigt dabei Motorolas Mobility Manager.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Lörrach
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)

Motorola erwartet durch die Verschmelzung von WLAN-, VoIP und Mobiltelefonie nicht nur Kostensenkungsmöglichkeiten, sondern auch eine verbesserte Nutzer-Effizenz und neue Möglichkeiten für die Unternehmenskommunikation. Während innerhalb des Unternehmens oder in der Nähe öffentlicher Hotspots eine WLAN-Verbindung für Daten- und IP-Sprachdienste genutzt werden kann, ist in allen anderen Bereichen ohne WLAN-Anbindung die Nutzung des Mobilfunknetzes möglich. Damit sollen in einem Gerät die Vorteile beider Netzwerke verbunden werden, zumal ein nahtloser Wechsel zwischen ihnen möglich sei, so Motorola.

Finanzielle Details der Kooperation von NEC und Motorola wurden nicht genannt. Marktreif soll das entwickelte System im zweiten Halbjahr 2004 sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,98€
  2. 4,99€
  3. 29,99€
  4. (-62%) 7,50€

Compi 06. Aug 2003

aber immer doch


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

    •  /