Abo
  • Services:

Activision veröffentlicht Bilder zum Shooter Call of Duty

PC-Spiel kommt im Herbst 2003

Mit Call of Duty veröffentlicht Activision voraussichtlich im Herbst 2003 einen weiteren First-Person-Shooter, der das Szenario des Zweiten Weltkrieges für die Hintergrundgeschichte nutzt. Das Spiel wird von Infinity Ward entwickelt, einem neuen, von 22 Mitarbeitern des ehemaligen "Medal of Honor: Allied Assault"-Teams gegründeten Studio.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
In 24 Missionen bestreitet der Spieler in der Rolle verschiedener Soldaten der alliierten Streitkräfte an der Seite seiner Kameraden eine Vielzahl von Einsätzen. Hierzu zählen unter anderem Sturmangriffe, Erkundungs- und Rettungseinsätze, Stealth- und Sabotagemanöver, Verfolgungsjagden oder auch Panzerschlachten.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Dataport, Hamburg

Screenshot #2
Screenshot #2
Unter anderem übernimmt man somit im Spielverlauf die Position eines amerikanischen Fallschirmjägers, eines britischen Kommandosoldaten oder eines russischen Infanteristen im Kampf gegen die deutschen Truppen. Dabei wird das Agieren in kleinen Gruppen eine große Rolle spielen - wer nicht die Fähigkeiten der eigenen Kameraden berücksichtigt und sich alleine auf den Weg in die Schlacht macht, soll nur wenige Chancen auf ein erfolgreiches Spiel haben. Aber auch in Not-Situationen kann man sich untereinander helfen - so können etwa verwundete Soldaten von unverletzten Mitstreitern vom Schlachtfeld getragen werden.

Ab Herbst 2003 soll Call of Duty zunächst für PC im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Blood 20. Sep 2003

Das war so mit den toten Kühen.Besonders nach den Bombardierungen der Allierten in der...

Torstinator 18. Sep 2003

Du weißt aber schon, dass sich Remarque in seinem Roman "Im Westen nichts Neues" mit dem...

Mons Viri 12. Aug 2003

Ich finde als Erwachsener muss ich das Recht haben in "Private Ryan" mitzuspielen, wenn...

John.SInclair 07. Aug 2003

Ich finde solch ein Szenario Geil! Gerr hol dir dan Crytek´s Farcry das ist sogar ein...

Inu 07. Aug 2003

örks... Neee, du das braucht man dann wirklich nicht (also ich nicht). Irgendwie sind mir...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /