Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Runde: Aktion 'Frauen ans Netz' erweitert Angebot

Neben Internet-Kursen nun auch Internet-Cafés für Frauen in Bibliotheken

Von September bis Oktober 2003 haben Frauen im Rahmen der Aktion "Frauen ans Netz" wieder die Möglichkeit, an kostenlosen Internet-Einstiegskursen teilzunehmen, in denen ohne Leistungsdruck Basiskenntnisse im Umgang mit dem Internet vermittelt werden. Im November folgt wieder ein 30,- Euro kostender dreistündiger Praxiskurs zur Vertiefung der erworbenen Basiskenntnisse.

Anzeige

Neu hinzugekommen ist ein am 1. September 2003 startendes weiteres Angebot der Aktion Frauen ans Netz: Kostenlose "fanClub-Internet-Cafés", die zu bestimmten Zeiten in öffentlichen Bibliotheken eingerichtet werden und für Frauen gedacht sind, die keinen Kurs besuchen möchten oder ihre erworbenen Internetkenntnisse anwenden wollen, zu Hause jedoch keine Möglichkeit dazu haben.

Einmal in der Woche stellen die beteiligten Bibliotheken für 3 Stunden ihre Medienecke zur Verfügung, wo Frauen sich das Internet selbstständig erschließen können, aber nicht allein gelassen werden. Mit gegenseitiger Unterstützung aber auch Beratung durch eine erfahrene Mitarbeiterin der Bibliothek wollen die Initiatoren eine Gemeinschaft aufbauen, welche die Bibliothek als gemeinschaftlichen Zugangs- und Lernort nutzen kann. Nachdem das Pilotprojekt offenbar erfolgreich war, läuft die Internet-Café-für-Frauen-Aktion in öffentlichen Bibliotheken jetzt bundesweit in 30 Orten an. Ziel sei es, das Angebot auf 100 Bibliotheken zu erweitern.

Infos zu den beteiligten Bibliotheken, die Internetcafé-Zeiten für Frauen anbieten, sind über die Telefon-Hotline +49 (0)521/1067350 der Frauenzeitschrift Brigitte von Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr zu erfragen. Unter der Telefonnummer gibt es auch die Möglichkeit, eine Broschüre mit Kursterminen und Veranstaltern anzufordern, alternativ kann die Broschüre per Fax an +49 (0)40/37035634 angefordert werden. In vielen T-Punkten der T-Com und den örtlichen Arbeitsämtern liegt die Broschüre ebenfalls aus. Im Internet finden sich die Veranstaltungsdaten unter der Web-Adresse www.frauen-ans-netz.de. Für die Einstiegs- und Praxiskurse können sich Interessentinnen unter der kostenfreien Hotline-Nummer +49 (0)800/308197 täglich von 8:00 bis 22:00 Uhr anmelden.

Frauen ans Netz ist eine Gemeinschaftsaktion des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Bundesanstalt für Arbeit, der Zeitschrift Brigitte, der T-Com und des Vereins Frauen geben Technik neue Impulse e.V. Seit 1998 sollen 135.000 Frauen in 13.500 Kursen zur Internetnutzung teilgenommen haben.


eye home zur Startseite
nonobono 14. Aug 2003

warum heißt das eigentlich "Frauen ans Netz"? Warum nicht Frauen und Männer? Dann...

Jörg O 07. Aug 2003

He! Ich sehs so! Wie überall im Leben ist das eine Frage der Qualifikation. Wir Männer...

c.b. 06. Aug 2003

Mahlzeit, lasst doch *golem* auch mal ein Sommerloch. Ist es nicht herrlich/dämlich, wie...

Yutani 06. Aug 2003

war klar das es wieder in diese Richtung trollt. was anderes war ja auch nicht zu...

L Ater 06. Aug 2003

NEIIIN! Frauen schauen sich sowas an: www.marions-kochbuch.de . Das lob ich mir! Und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt am Main
  4. Deutsche Post DHL Group, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Re: Crashtests

    jacki | 19:15

  2. Re: Drehmomentmonster

    ArcherV | 19:15

  3. Re: Wiimote...

    ldlx | 19:14

  4. Re: sieht trotzdem ...

    burzum | 19:13

  5. Re: Aus Nemesis?

    ArcherV | 19:13


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel