• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer Google-Dienst informiert per E-Mail über News

Beta-Version für Google-News-Dienst gestartet

Google startet mit Google News Alerts einen neuen Dienst, der einen nach Eingabe von Schlüsselwörtern mit passenden News-Quellen aus dem Fundus von Google-News versorgt. Die gefundenen News-Artikel werden dabei per E-Mail versendet, so dass der Nutzer ohne weiteres Zutun ständig über bestimmte Themen auf dem Laufenden gehalten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Über die Eingabe von Schlüsselwörtern bestimmt man die Inhalte, die einen interessieren, wobei sich dabei die bei Google üblichen Suchbefehle verwenden lassen. Nach diesen Schlüsselwörtern werden dann die Nachrichtentexte von Google-News durchforstet und die entsprechenden Artikel dem Nutzer zugeschickt.

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Für die Nutzung von Google News Alerts genügt es, entsprechende Schlüsselwörter samt der E-Mail-Adresse einzutragen, an welche die Benachrichtigung gehen soll. Dabei kann man festlegen, ob die Benachrichtigung versendet wird, sobald ein entsprechender Artikel online geht oder ob die Suchergebnisse gesammelt einmal pro Tag zugeschickt werden sollen. Für eine Aktivierung des Dienstes sendet Google eine Aktivierungs-Mail und erst nach einer Bestätigung dieser E-Mail startet der Dienst. Es lässt sich leider nicht einschränken, dass man nur eine begrenzte Anzahl von Artikeln zugesandt bekommt.

Bestellte News-Alerts lassen sich nicht nachträglich editieren, sondern nur löschen, wenn man mit einem News-Alert nichts mehr anfangen kann. Derzeit verwaltet der Dienst maximal 50 solcher News-Alerts für eine E-Mail-Adresse.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 29,99€
  3. 32,99€
  4. (-63%) 11,00€

Stefan Bischoff 25. Sep 2003

Gibts die Alerts eigentlich nur fuer die Amerikanischen News?!


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
    Raumfahrt
    Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

    Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
    2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

      •  /