• IT-Karriere:
  • Services:

Creative macht wieder Gewinn

Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt

Creative schreibt wieder schwarze Zahlen: Im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres (1. April 2003 bis 30. Juni 2003) erzielte man einen Umsatz von 149,6 Millionen US-Dollar und einen Netto-Gewinn von 4,6 Millionen US-Dollar. Im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres hatte man zwar einen Umsatz von 182,6 Millionen US-Dollar erzielt, gleichzeitig aber einen Verlust von 48,8 Millionen US-Dollar vermelden müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf das ganze Jahr gesehen konnte Creative einen Umsatz von 701,8 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 805,9 Millionen US-Dollar) und einen Gewinn von 23,4 Millionen US-Dollar (Vorjahr: Verlust von 19,7 Millionen US-Dollar) erzielen. Allerdings war im Vorjahr auch der Kauf von 3Dlabs in großem Umfang für die schlechteren Zahlen verantwortlich.

Bis zum Ende des laufenden Jahres sollen noch neunzig weitere Produkte in den Markt eingeführt werden - so viel wie nie zuvor in der eigenen Unternehmensgeschichte. Damit will Creative nach eigenen Angaben im Bereich "Personal Digital Entertainment" weiter Marktanteile hinzugewinnen, unter anderem mit der neuen Jukebox Zen NX, die Apples iPod die Vormachtstellung streitig machen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

JackaLuck !! 07. Aug 2003

Hai folks !! Creative macht bestimmt wieder Gewinn weil Sie jetzt wieder von dem Super...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    •  /