Abo
  • Services:

Metrowerks mit Programmierwerkzeugen für MacOS X

CodeWarrior Development Studio for MacOS Version 9 angekündigt

Metrowerks hat eine neue Programmierumgebung für die MacOS-Plattform angekündigt. Das CodeWarrior Development Studio for MacOS V9 enthält unter anderem das Metrowerks PowerPlant X C++ Framework, das Entwicklern erlaubt, nativen Code für MacOS X zu schreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Funktion erlaubt nach Herstellerangaben den Entwicklern die Packetinhalte visuell per Drag-&-Drop zusammen zu stellen. Dazu kommt eine erweiterte Objective-C-Code-Entwicklungfunktion. Die neue CodeWarrior-Suite soll nahtlos mit den neu vorgestellten Metrowerks-CodeTEST-Softwaranalyste-Tools für MacOS X zusammen arbeiten.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

CodeWarrior Development Studio for MacOS V9 kann nur unter MacOS X betrieben werden, erlaubt aber auch Programmierungen für das klassische MacOS und Windows innerhalb des selben Projektes.

Das Programmpaket unterstützt C, C++ sowie Objective-C und erlaubt Entwicklern im Apple Cocoa Framework zu arbeiten. Das Produkt enthält PowerPlant X, ein Macintosh Framework für Mach-O Entwicklungslösungen basierend auf C++. Das PowerPlant X Framework unterstützt Carbon Events, HIViews und Unicode. Darüber hinaus enthält das Paket das PowerPlant Framework für das klassische MacOS und MacOS X PEF Entwicklungen.

Zur Einführung will Metrowerks das CodeWarrior Development Studio for MacOS V9 mit 349,- US-Dollar verbilligt anbieten. Das Paket soll Anfang September 2003 erscheinen. Nach dem 1. September 2003 kostet es dann 399,- US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Punk 06. Aug 2003

Worauf SCOs Ansprüche haben soll hat SCO bis jetzt ja nicht konkret kommuniziert, aber ob...

toll 06. Aug 2003

deswegen schreibe ich "bald".

Cardinal Mendoza 06. Aug 2003

Schlecht geschlafen ? Mir ist nicht ganz klar, was der Beitrag mit dem Thema zu tun hat...

toll 06. Aug 2003

aber apple hat ja auch ne 1-click lizenz, die zahlen auch gerne an SCO geld für nix...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /