Abo
  • Services:

ARD-Sportschau-Mod für Fifa 2003

Fan-Update zum kostenlosen Download

Die aktuelle Bundesliga-Saison 2003/2004 wird wieder in der ARD übertragen, was - zumindest am ersten Spieltag - zu einem sehr erfolgreichen Comeback der ARD-Sportschau geführt hat. Wer seine eigenen Partien in Fifa 2003 demnächst auch im Sportschau-Look begutachten möchte, kann auf eine kostenlose Modifikation eines Fans zurückgreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Fifa2003-Sportschau
Fifa2003-Sportschau
Das "Sportschau PopUp" verpasst dem Fußballspiel von Electronic Arts nicht nur ein ARD-Logo am linken oberen Bildschirmrand, sondern nutzt unter anderem auch die aus der Tagesschau bekannten Grafiken und Einblendungen während der Spiele.

Die Modifikation kann kostenlos unter www.fifaspot.com/fifafx/ heruntergeladen werden, der Download ist etwa 2,5 MByte groß. Um die Modifikation dann in den Fifa-2003-Ordner auf der eigenen Festplatte entpacken zu können, benötigt man die Komprimierungs-Software WinRar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 39,99€
  3. 4,95€
  4. 99,99€

Cristiano 30. Mai 2007

Hi, hast du inzwischen den richtigen Download für den Fifa 2003 Sportschau-Patch...

Patrick Sum 10. Apr 2006

Ich wollte mir heute diese Version herunterladen, doch als ich das Fenster öffnete kam...

Günther Netzer 06. Aug 2003

Lern Du erst mal Groß- und Kleinschreibung...

Executor17361 06. Aug 2003

war lediglich sarkasmus solte dir das wort etwas sagen

xxx 06. Aug 2003

schon klar, aber scherz hin, scherz her....rechtschreibfehler bleiben es trotzdem und die...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SteamVR Tracking 2.0 36 m² Spielfläche kosten 1.400 Euro
  2. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  3. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /