Abo
  • Services:

Opteron-Server für SourceForge.net

AMD hofft auf mehr Unterstützung seiner 64-Bit-Plattform

Die Entwickler-WebSite SourceForge.net verfügt jetzt über einen neuen Server auf Basis von AMDs Opteron Prozessor. Dieser soll es den über 670.000 auf SourceForge.net gehosteten Projekten erlauben, ihre Software auf AMDs 64-Bit-Plattform zu portieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei kommt ein Vier-Wege-Server mit Opteron-Prozessoren der 800er-Serie zum Einsatz, der auf dem SuSE Linux Enterprise Server 8 läuft. Die Nutzer von SourceForge.net können auf dem System ihre Software testen und zu debuggen, um so ihre Applikationen auf AMDs x86-64-Plattform zu portieren, auf der sowohl die aktuellen Opteron-Prozessoren als auch AMDs kommende Desktop- und Notebook-Prozessoren der Athlon-64-Reihe basieren.

AMD erhofft sich von der Unterstützung von SourceForge.net eine breitere Unterstützung seiner 64-Bit-Prozessoren, um so deren Absatz zu fördern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

markus 05. Aug 2003

Wie bitte? Laut sf.net: Hosted Projects: 66,446 Registered Users: 674,339

AC 05. Aug 2003

Ähhhh ja... und was ist z.B. mit dem Intel Compiler für Linux (for free)? Von dem Support...

Treibholz 05. Aug 2003

Opteron, nicht Operon Gruß Treibholz

FraggyTheUndead 05. Aug 2003

Das sind die Dinge die AMD fuer mich sympathisch machen. Klar, es ist eine...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /