Abo
  • Services:

Red Hat will Geschäftsmodell auf Web-Applikationen ausdehnen

Red Hat unterstützt ObjectWeb und Eclipse

Red Hat will sich in Zukunft verstärkt im Bereich Web-Applikationen engagieren und dazu eine vollständige Infrastruktur-Lösung anbieten. Darüber hinaus will Red Hat auch entsprechende Entwicklerwerkzeuge in sein Portfolio aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu schließt sich Red Hat dem ObjectWeb-Konsortium an, um in diesem Rahmen unter anderem die Entwicklung der Open-Source-J2EE-Implementierung JOnAS als auch OpenEJB zu unterstützen. In Kooperation mit der Apache Software Foundation will Red Hat zudem die Entwicklung von Jakarta und Tomcat vorantreiben.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. netvico GmbH, Stuttgart

Zusammen mit dem GNU-Compiler for the Java Programming Language (gcj) will Red Hat diese Techniken in ein Open-Source-Web-Application-Environment integrieren und als eigenständiges Produkt ausliefern, das auf der Red Hat Enterprise Linux Familie aufsetzt. Erste Beta-Versionen sollen noch im Jahr 2003 erscheinen.

Im Bereich Entwickler-Tools will Red Hat das Eclipse-Projekt unterstützen, die auch in kommenden Versionen von Red Hats Enterprise-Linux-Produkten enthalten sein soll. In Kooperation mit anderen Eclipse-Mitgliedern hat Red Hat Eclips-Plugins für die Linux Plattform entwickelt, die unter anderem CDT, RPM und Tomcat unterstützen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 46,99€ (Release 19.10.)
  3. (-78%) 12,99€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Anonymous 05. Aug 2003

Warum nicht gleich korrekt "Rat Hat" schreiben? ;-)


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /