• IT-Karriere:
  • Services:

Red Hat will Geschäftsmodell auf Web-Applikationen ausdehnen

Red Hat unterstützt ObjectWeb und Eclipse

Red Hat will sich in Zukunft verstärkt im Bereich Web-Applikationen engagieren und dazu eine vollständige Infrastruktur-Lösung anbieten. Darüber hinaus will Red Hat auch entsprechende Entwicklerwerkzeuge in sein Portfolio aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu schließt sich Red Hat dem ObjectWeb-Konsortium an, um in diesem Rahmen unter anderem die Entwicklung der Open-Source-J2EE-Implementierung JOnAS als auch OpenEJB zu unterstützen. In Kooperation mit der Apache Software Foundation will Red Hat zudem die Entwicklung von Jakarta und Tomcat vorantreiben.

Stellenmarkt
  1. cargo support GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Zusammen mit dem GNU-Compiler for the Java Programming Language (gcj) will Red Hat diese Techniken in ein Open-Source-Web-Application-Environment integrieren und als eigenständiges Produkt ausliefern, das auf der Red Hat Enterprise Linux Familie aufsetzt. Erste Beta-Versionen sollen noch im Jahr 2003 erscheinen.

Im Bereich Entwickler-Tools will Red Hat das Eclipse-Projekt unterstützen, die auch in kommenden Versionen von Red Hats Enterprise-Linux-Produkten enthalten sein soll. In Kooperation mit anderen Eclipse-Mitgliedern hat Red Hat Eclips-Plugins für die Linux Plattform entwickelt, die unter anderem CDT, RPM und Tomcat unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  2. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...
  3. (u. a. YI Überwachungskamera Dome 1080p Full-HD WLAN IP-Kamera Bewegungserkennung Nachtsicht für...
  4. (u. a. be quiet! Silent Base 801 Window Silver Tower-Gehäuse für 119,90€, Netgear XS505M...

Anonymous 05. Aug 2003

Warum nicht gleich korrekt "Rat Hat" schreiben? ;-)


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /