Nintendo: Game Boy Advance lässt die Kassen klingeln

Verkäufe des Gamecube schwächeln allerdings

Vor allem der neue Game Boy Advance SP hat Nintendo ein positives Ergebnis beschert: Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (1. April 2003 bis 30. Juni 2003) erzielte man - vor allem dank 3,24 Millionen verkaufter GBA und GBA SP - einen Gewinn von 11,45 Milliarden Yen (etwa 83,8 Millionen Euro). Der Absatz von Gamecube-Konsolen bleibt allerdings weiterhin hinter den Erwartungen zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

So konnten im ersten Quartal 2003 gerade mal 80.000 Gamecubes abgesetzt werden - zu wenig, um gegenüber Marktführer Sony und der Playstation2 Marktanteile gut zu machen.

Der Umsatz betrug im abgelaufenen Quartal 83,8 Milliarden Yen (etwa 613 Millionen Euro). Ein Vergleich des Gewinns und des Umsatzes mit den Zahlen aus dem Vorjahr ist nicht möglich - Nintendo hatte bisher immer nur Ergebnisse für das komplette Geschäftsjahr und nicht für einzelne Quartale vorgelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Enuu
Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos

Die vierrädrigen Kabinenroller von Enuu werden in Berlin auf Bürgersteigen geparkt, was Ärger verursacht. Nun verschwinden die Elektrofahrzeuge wieder.

Enuu: Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos
Artikel
  1. Berlin: Senat leitet Bußgeldverfahren gegen Gorillas ein
    Berlin
    Senat leitet Bußgeldverfahren gegen Gorillas ein

    Der Lieferdienst Gorillas soll gegen das Arbeitsschutzgesetz verstoßen haben. Die Verstöße wurden an mehreren Standorten gemeldet.

  2. Arbeit: LinkedIn Mitarbeiter dürfen für immer im Homeoffice bleiben
    Arbeit
    LinkedIn Mitarbeiter dürfen für immer im Homeoffice bleiben

    Die meisten der 16.000 LinkedIn-Mitarbeiter dürfen künftig Vollzeit von zu Hause aus arbeiten. Das könnte aber zu Einkommenseinbußen führen.

  3. Twitter: Bug Bounties für diskriminierende KI
    Twitter
    Bug Bounties für diskriminierende KI

    Twitter hatte Vorurteile in seinem eigenen Bildzuschnitt bestätigt. Nun sollen auch andere nach Diskriminierung in KI-Modellen suchen.

stewo_42 06. Aug 2003

ich war von mario-kart eigentlich ziemlich enttäuscht. mario-kart ist bei leibe kein...

Harrdemarr 06. Aug 2003

nananana, das absolute highlight war Mario Kart, das beste spiel, wo man zu viert...

stewo_42 06. Aug 2003

jepp, da stimme ich dir zu. der neuen ist allerdings handlicher und schmucker (imho...

Geber 05. Aug 2003

Jep stimmt. Aber wegen GBA: Ich hab mir vor vier Tagen einen gekauft (altes Modell + 3...

stewo_42 05. Aug 2003

laut bloomberg nicht, denn die sagen: "Nintendo said the sales figure represented its...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /