• IT-Karriere:
  • Services:

SuSE und IBM erhalten Sicherheitszertifikat EAL2+

Sicherheitszertifikat nach Common Criteria für SuSE Linux Enterprise Server 8

SuSE und IBM haben heute das Common-Criteria-Sicherheitszertifikat der Sicherheitsstufe EAL2+ (Evaluation Assurance Level 2+) für den SuSE Linux Enterprise Server 8 auf IBM eServer xSeries erhalten. Eine Zertifizierung nach dem höheren Sicherheitslevel EAL3+ zusammen mit den Anforderungen des Controlled Access Protection Profile (CAPP) für die gesamte IBM eServer Produktlinie wurde bereits beantragt. Damit soll Linux der Weg zu einem breiteren Einsatz bei Regierungen und in unternehmenskritischen Umgebungen geebnet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Common Criteria ist ein international anerkannter ISO-Standard (ISO 15408) und wird von der US-Regierung, europäischen Staaten und vielen anderen Organisationen verwendet, um die Sicherheit von Technologieprodukten zu bewerten. Er wird bei IT-Anwendern, Regierungsstellen und vielen Unternehmen ebenfalls als Sicherheitsstandard für unternehmenskritische IT-Produkte anerkannt.

Stellenmarkt
  1. CONITAS GmbH, Karlsruhe
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg

Die Evaluierung wurde von der atsec information security GmbH, einem beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) akkreditiertem Prüflabor, durchgeführt.

Darüber hinaus ist die Zertifizierung für die Common Criteria in Vorbereitung für die IBM Virtualisierungstechnologie z/VM. Diese wird für 2004 erwartet; z/VM ermöglicht Großrechner-Anwendern, bis zu mehrere tausend virtuelle Linux-Server auf einem einzelnen IBM Mainframe zu betreuen.

Auch die IBM Middleware Suite durchläuft derzeit die Common-Criteria-Zertifizierung - unter anderem für Linux. Dabei hat der IBM Director die Zertifizierung bereits durchlaufen, Websphere Application Server und Tivoli Access Manager sowie weitere IBM-Software-Produkte werden gerade geprüft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

uzi 06. Aug 2003

ich würde mal sagen, das kommt ganz darauf an, was genau der entwickler machen soll. ich...

Marco Frischkorn 05. Aug 2003

Er kennt den "Sysadmin from Hell" noch nicht.. wie war doch nochmal gleich ihr...

Marco Frischkorn 05. Aug 2003

Und ich bin jetzt Programmierer und war vorher auch noch Admin... ich kenn das... Aber...

Raulsinropa 05. Aug 2003

Hey nur weil eine gesunde "Das Netz, das bin ich" Haltung gepflegt wird ist das doch noch...

LH 05. Aug 2003

Hey, ich bin Programmierer und sage dir eins: Wir programmierer werden dafür bezahlt...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /