• IT-Karriere:
  • Services:

Novell kauft Ximian

Novell setzt mit der Übernahme auf GNOME und Mono

Novell übernimmt mit Ximian einen der profiliertesten Hersteller freier Software. Das von Miguel des Icaza und Nat Friedman gegründete Unternehmen entwickelte unter anderem die freie Outlook-Alternative Evolution und ist maßgeblich an der freien .Net-Implementierung Mono sowie der Entwicklung des Linux-/Unix-Desktop GNOME beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,

Novell will mit der Übernahme die eigene Unterstützung für Linux ausbauen und das eigene Software-Portfolio durch die Lösungen von Ximian erweitern. Das Unternehmen soll unter dem Namen Novell Ximian Services als Business Unit unter dem Dach von Novell weitergeführt werden.

Stellenmarkt
  1. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Mit Red Carpet betreibt Ximian zudem einen Update-Service, mit dem sich die Software von Linux-Systemen bequem verwalten lässt. Die Unternehmensversion von Red Carpet, Red Carpet Enterprise, soll in Novells Produktlinie ZENworks integriert werden.

Der Ximian Desktop 2 (XD2), eine GNOME-Distribution, die auf verschiedenen Linux-Distributionen aufsetzen kann, und Desktop-Applikationen wie die PIM-Applikation Evolution sollen um Unterstützung für Novell GroupWise erweitert werden.

Die Ximian-Gründer Miguel de Icaza und Nat Friedman sollen auch bei Novell weiterhin an ihren freien Projekten GNOME und Mono weiterarbeiten können. So will Novell auch das eigene Engagement für Open Source unterstreichen.

Detail zur Übernahme und zum Kaufpreis wurden nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-42%) 25,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. 29,99€

Evil Azrael 05. Aug 2003

Da kennst du meine Mutter aber nicht ;) Aber mal ernsthaft, inwieweit ersetzt der XD die...

Alien 05. Aug 2003

Oh, oh, das hört sich nicht gut an: Wie ich Novell kenne, wird Evolution und XD2 dann...

Bratpinguin 05. Aug 2003

Ich glaube diese überraschende Nachricht haben Novell und Ximian bewusst hinausgezögert...

Christian 04. Aug 2003

Stimmt, die Einschätzung ist schwer. Das kam ziemlich unerwartet.

MaX 04. Aug 2003

Das hätte ich jetzt nicht von Novell erwartet, eigentlich hatte ich ehr an Sun als...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

    •  /