Abo
  • Services:

Neuer wasserdichter USB-Stick von Freecom

FM-10 Pro vorgestellt

USB-Sticks gibt es von vielen Herstellern, wer hier auffallen will, muss sich schon einiges einfallen lassen. Der FM-10 Pro von Freecom etwa hat durchaus Besonderes zu bieten: Neben USB-2.0-Unterstützung, die für schnellen Datentransfer sorgt, soll der Stick nämlich auch so solide verarbeitet sein, dass er wasserfest ist - wer ihn aus welchen Gründen auch immer mit zum Tauchen nehmen möchte, kann das bis zu einer Wassertiefe von 20 Metern problemlos machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der FM-10 Pro liest dank USB 2.0 Daten mit maximal 6 MByte pro Sekunde und schreibt sie mit bis zu 3 MByte pro Sekunde auf seinen Flash-Speicher. Zum Lieferumfang gehört neben USB-2.0-Verlängerungskabel und einer Trageschlaufe zudem ein Software-Paket, in dem neben einer Passwort-Schutz- und Datenverschlüsselungs-Software auch ein E-Mail-Client (POP3), ein Partitionierungs-Tool sowie ein Programm zum Sperren des Computers (Dongle-Funktion) enthalten ist.

Der FM-10 Pro USB 2.0 soll ab Ende August 2003 zum Preis von 49,- Euro (32 MByte), 69,99 Euro (64 MByte), 119,- Euro (128 MByte), 179,- Euro (256 MByte) oder 349,- Euro (512 MByte) im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

monica 24. Aug 2003

so ein usb-dingsda, aber aus silikongummi. ihr wisst schon, was ich meine. wasserdicht...

Nils 06. Aug 2003

ach ja... hier noch der link für alle skeptischen Schotten !!! http://www.easydiskgermany.de

Nils 06. Aug 2003

Marc: ich halte das Teil gerade in der Hand. Steht sogar usb2 außen drauf. Und wenn man...

Steve 05. Aug 2003

www.laks.at - da gibt's 32, 64, 128 oder 256MB inner wasserdichten Armbanduhr...

Steve 05. Aug 2003

Na ja, wenn immer mehr PCs mit Wasserkühlung kommen und es da einen Rohrbruch gibt, ist...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /