Abo
  • Services:

Angetestet: PlanetSide - Der ewige Online-Krieg

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Bedienoberfläche von PlanetSide ist recht komplex: Neben der üblichen, recht vertrauten Shooter-Steuerung per Maus und Tastatur gibt es noch einen weiteren Maussteuerungsmodus, der für die Nutzung von Computer- und Ausrüstungs-Konsolen im Spiel benötigt wird. Hier werden Inventar, Fertigkeits-, Squad- und Ausrüstungs-Einstellungen vorgenommen. Chatten ist in beiden Steuermodi möglich, wobei immer gewählt werden kann, wessen Nachrichten man gerade sehen bzw. mit wem man kommunizieren will. Falls es im Gefecht mal zeitlich nicht fürs Chatten reicht, können auch festgelegte kurze Grunzer, Freudenschreie oder sonstiges Verbalgehabe per Tastendruck abgespielt werden. Es bedarf schon etwas Einarbeitungszeit, um alle Feinheiten der PlanetSide-Steuerung zu beherrschen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Ludwig Beck AG, München

Screenshot #4
Screenshot #4
Das Finden oder Gründen eines eigenen Teams erfolgt in der Regel noch im Hauptquartier, allerdings ist mitunter Geduld gefragt. Ein sofortiges Loslegen gibt es nur mit erfahrenen Teams, bei denen die Rollen bereits verteilt sind und man nicht erst alle zusammentrommeln und dazu bringen muss, in den Truppentransporter einzusteigen und auch sitzen zu bleiben, bis man am Ort des Geschehens angekommen ist. Damit sich auch eingespielte Teams gründen können, gibt es für Team-Mitglieder die Möglichkeit, sich zu einem Outfit zusammen zu schließen, dann informiert zu werden, sobald die anderen online sind, um so deutlich leichter zueinander zu finden. Wer dem entgehen will, kann auch den Instant-Action-Modus aktivieren, der einen existierenden Spielcharakter direkt an den Schauplatz des letzten Kampfes bzw. zu einem von ranghohen Spielern gesetzten Punkt auf der Karte versetzt. Dann muss man allerdings mit der Ausrüstung vorlieb nehmen, die man bereits hat und kann sich nicht an die Gegebenheiten anpassen.

Screenshot #5
Screenshot #5
Die Grafik von PlanetSide ist ordentlich, setzt allerdings keine Maßstäbe - weder bei den Effekten, noch beim Design der verschiedenen 3D-Gegenstände. Dafür gibt es aber auch eine ausgedehnte, in Zonen aufgeteilte Karte, die recht weitläufig ist. Beim Sound gibt es ebenfalls nichts Besonderes zu berichten. Technisch leidet PlanetSide - trotz eigener Welt speziell für europäische Spieler - mitunter an Netzwerk-Problemen. Im Spiel können schon mal Aussetzer bzw. heftige Ruckler auftreten, die natürlich während Gefechten sehr unangenehm sind. Zudem gab es zumindest für die Spieler des "New Conglomerate", einer der drei verfeindeten Fraktionen, einen Bug im Tutorial, der eine tiefere Einarbeitung ins Spiel erschwert. Zudem kann das Tutorial kurioser Weise nur genutzt werden, wenn die SOE-Server online sind und die Authentifizierung erfolgreich war. Eine Möglichkeit Fehler zu melden und Hilfe zu bekommen, gibt es nicht direkt über eine Ingame-Hilfe sondern über Sonys Spiele-Website Station.com. Dort verläuft alles weitgehend automatisiert - mit Menschen hat man nicht wirklich viel zu tun. Einen Hinweis, wie man im Ernstfall einen Game-Master zu Hilfe ruft, fand sich im Handbuch nicht.

 Angetestet: PlanetSide - Der ewige Online-KriegAngetestet: PlanetSide - Der ewige Online-Krieg 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-15%) 23,79€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

der 20. Jan 2006

Massive Online ist in. Einmal etwas bezahlen kommt eh aus der Mode. Bald gibt es alles...

Dobs 13. Jan 2006

ausserdem kommt bei mmos immer neuer kontent dazu. planetside hat in den 2 jahren die...

dw.DropiOpi 27. Okt 2005

Mal dazu das PlanetSide wieder zu CS und änlichem zurück kehrt .. Naja spiele jetzt...

Custodia 12. Aug 2003

Bin langjähriger Online - Shooter - Spieler und der Intellekt fast aller Mitglieder...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /