Abo
  • Services:

Kritik an Online-Aktivitäten des ZDF

Dennoch keine Änderung der Internetauftritte geplant

Art und Umfang der Online-Angebote vom ZDF stehen weiter in der Kritik. Für das Nachrichtenmagazin Focus beurteilt der Leipziger Medienrechtler Christoph Degenhart die Webseite www.leuteheute.de als "eindeutig rechtswidrig". Die ZDF-Seite zu Nina Ruges Sendung führt zu einem Online-Angebot der Parfümerie-Kette Douglas - mit "Leute heute"-Logo und ZDF-Beiträgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger begrüßte die jüngst von der Ministerpräsidentenkonferenz verabschiedeten Einschränkungen für die Internet-Auftritte der öffentlich-rechtlichen Sender als "wichtigen Schritt", die bestehenden Wettbewerbsverzerrungen abzubauen. Schon zu lange betrieben ARD-Anstalten und ZDF im Netz Aktivitäten, die nichts mit dem TV-Programm zu tun hätten, so BDZV-Hauptgeschäftsführer Dr. Volker Schulze. Mit Spannung und Ungeduld würden die Zeitungsverleger jetzt auf die von den Ministerpräsidenten geforderten Selbstverpflichtungen von ARD und ZDF warten, so der Verband.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden

Ungeachtet der Kritik wollen weder das ZDF noch die ARD ihr derzeitiges Internet-Angebot künftig verändern. Die Ministerpräsidenten der Bundesländer hatten sich Ende Juni 2003 auf den 7. Rundfunkänderungsstaatsvertrag geeinigt, nach dem die Online-Dienste von ARD und ZDF künftig rein programmbezogen sein müssen. Derzeit genügt es, wenn sie vorwiegend diese Eigenschaft erfüllen. Werbung und Sponsoring bleiben verboten.

Die neue Regelung soll zum 1. April 2004 in Kraft treten. Der SWR-Intendant und ARD-Online-Chef Peter Voß sieht laut Focus "keine Veranlassung, gesondert etwas 'auf den Prüfstand' zu stellen".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€

ChuckaLuck 13. Sep 2006

mit der neuen Gebühr auch für Internetfähige Computer und Handys sollen ja öffentlich...

Ramses 19. Aug 2003

Die von der Golem-Redaktion gestellte Frage wird in keinem Beitrag beantwortet. Statt...

ich 15. Aug 2003

dann rauche !!! -> MARLBORO !!!

ich 15. Aug 2003

von wegen: heute.de ist T-Leck-Komm-verseucht bis in den letzten winkel. Da lob ich mir...

M.T. 06. Aug 2003

Es ist schon richtig, dass hier bewusst auf Gross- und Kleinschreibung verzichtet wurde...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  2. Rivian Amazon investiert in Elektropickups
  3. Auto Amazon und GM wollen in Elektro-Pickup Rivian investieren

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    •  /