Deutsche Version vom Mozilla-Mailer Thunderbird erschienen

Mail-Client lässt sich über Extensions erweitern

Das Mozilla-Projekt bietet ab sofort eine deutschsprachige Version des Mail-Clients Thunderbird in der aktuellen Version 0.1 zum Download an, nachdem die englischsprachige Fassung erst Ende Juli 2003 erschienen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Thunderbird 0.1 erhielt eine neu gestaltete und per Drag-&-Drop anpassbare Toolbar, obgleich das Mozilla-Projekt auf die XUL-Oberfläche von Mozilla aufsetzt. Über ein Kontakte-Panel in der Sidebar lassen sich E-Mails bequem adressieren, während der aus Mozilla bekannte Spam-Filter überarbeitet wurde und vor lästigen Werbe-E-Mails bewahren soll. Thunderbird enthält als Rechtschreibprüfung MySpell, was auch von OpenOffice verwendet wird. Das neue Standard-Theme von Thunderbird entspricht dem, was auch bei Firebird beigelegt wird, um hier ein identisches Aussehen der beiden Applikationen zu gewährleisten.

Stellenmarkt
  1. SAP Business Application Specialist (m/w/d)
    KIRCHHOFF Automotive GmbH, Iserlohn
  2. EDV-Organisationsberater*in IT-Administration
    Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
Detailsuche

Über Extensions lässt sich der Funktionsumfang von Thunderbird erweitern, was einen möglichst kompakten Mail-Client mit den Kernfunktionen erlaubt. So lassen sich Komfortfunktionen über derzeit 13 verschiedene Erweiterungen nachrüsten, um etwa das Kontextmenü aufzupeppen, E-Mails zu verschlüsseln oder Makros in den Mail-Client zu integrieren.

Der Mail-Client Thunderbird 0.1 steht ab sofort in deutscher Sprache für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X per ftp-Server als Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dante Hicks 11. Aug 2003

Wie geht'n des? Hab's mal bei Mozilla 1.4 versucht, aber er hat mir ständig neue Profile...

Shellm 05. Aug 2003

Wo isn in dem Text eine Frage? LOL

stonki 05. Aug 2003

"schoen" zu sehen, das es nur mir so geht. Konnte meinen Chef endlich ueberzeugen zu...

Ja 04. Aug 2003

Am besten bindest Du einfach Spamassassin als Filter in Kmail ein (http://www...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  2. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

  3. Qualitätsprobleme: VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen
    Qualitätsprobleme
    VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen

    Qualitätsprobleme mit dem Akku des Volkswagen ID. Buzz sorgen für einen Produktionsstopp. Schuld soll eine Akkuzelle eines neuen Lieferanten sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /