Abo
  • Services:
Anzeige

Sega reduziert seine Zahl an Spieleentwickler-Studios

Zusammenlegung von Studios - aber keine Entlassungen?

Sega will im Rahmen einer bereits angekündigten Restrukturierung die Zahl seiner eigenständigen Spieleentwicklerstudios von 9 auf 6 reduzieren und noch 2003 ein weiteres Unternehmen mit dem Namen "Cinematic Online Games" gründen. Ursprünglich war die Zusammenlegung auf fünf Entwicklerstudios geplant, auf einer Vorstandssitzung vom 30. Juli 2003 entschied man sich jedoch für eine andere Struktur.

Anzeige

Mit der Reorganisation soll die Produktvermarktung und die Entwicklung von Blockbuster-Titeln auch für den US- und Europa-Markt gestärkt und die Produktivität bei gleichzeitiger Kostensenkung gesteigert werden. Eine neue Holding-Gesellschaft soll die einzelnen Studios verwalten und zu 100 Prozent besitzen. Die entsprechenden Verträge für die Restrukturierung und Zusammenlegung zum 1. Oktober 2003 sollen am 18. August 2003 fertig sein und am 19. August auf einer Aktionärsversammlung zur Absegnung vorgelegt werden.

Zu den sechs verbleibenden Sega-Studios zählen Amusement Vision, Hitmaker, Sonic Team, Smilebit, Sega-AM2 und Wow Works. In das bestehende Studio Hitmaker (Crazy Taxi, Virtual On) wird das für Sega Ralley und NASCAR Arcade verantwortliche Studio Sega Rosso integriert. Mit dem Sonic Team (Sonic the Hedgehog, Phantasy Star Online) werden die Entwickler von Space Channel 5, die United Game Artists verschmelzen. Amusement Vision (Super Monkey Ball), Smilebit (Jet Set Radio) und Sega-AM2 (Virtua Fighter und Shenmue) bleiben hingegen in ihrer jetzigen Form bestehen, während Overworks (Sakura Wars, Shinobi) mit Wow Entertainment (House of the Dead, Vampire Night) zu Wow Works zusammengelegt werden.

Das neue Entwicklerstudio mit dem vorläufigen Namen Cinematic Online Gaming soll zeitgleich zur Zusammenlegung der anderen Studios im Oktober 2003 seine Arbeit aufnehmen. Geleitet wird das 22 Angestellte starke Unternehmen vom Sega-Starprogrammierer Yu Suzuki, dem Vater von Shenmue. Zwar wurden noch keine Details genannt, doch alleine der vorläufige Firmenname und die Nennung von Suzuki lassen auf Multiplayer-Online-Welten mit der grafischen Qualität von Shenmue hoffen.

Entlassungen scheint Sega im Rahmen der Neustrukturierung der Spieleentwicklung unterdessen nicht zu planen.


eye home zur Startseite
f 01. Aug 2003

hallo dreamcast ...

Executor17361 01. Aug 2003

ich dacht die firma giebt es nichmehr? hallo game gear hallo mega drive ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: Danke Electronic Arts...

    Clouds | 22:32

  2. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    lear | 22:15

  3. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    redmord | 22:04

  4. Da musste ich mich doch glatt mal registrieren :-)

    rstcologne | 21:25

  5. Re: BioWare ist eine ziemlich

    HorkheimerAnders | 21:23


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel