Abo
  • Services:

Sega reduziert seine Zahl an Spieleentwickler-Studios

Zusammenlegung von Studios - aber keine Entlassungen?

Sega will im Rahmen einer bereits angekündigten Restrukturierung die Zahl seiner eigenständigen Spieleentwicklerstudios von 9 auf 6 reduzieren und noch 2003 ein weiteres Unternehmen mit dem Namen "Cinematic Online Games" gründen. Ursprünglich war die Zusammenlegung auf fünf Entwicklerstudios geplant, auf einer Vorstandssitzung vom 30. Juli 2003 entschied man sich jedoch für eine andere Struktur.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Reorganisation soll die Produktvermarktung und die Entwicklung von Blockbuster-Titeln auch für den US- und Europa-Markt gestärkt und die Produktivität bei gleichzeitiger Kostensenkung gesteigert werden. Eine neue Holding-Gesellschaft soll die einzelnen Studios verwalten und zu 100 Prozent besitzen. Die entsprechenden Verträge für die Restrukturierung und Zusammenlegung zum 1. Oktober 2003 sollen am 18. August 2003 fertig sein und am 19. August auf einer Aktionärsversammlung zur Absegnung vorgelegt werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Zu den sechs verbleibenden Sega-Studios zählen Amusement Vision, Hitmaker, Sonic Team, Smilebit, Sega-AM2 und Wow Works. In das bestehende Studio Hitmaker (Crazy Taxi, Virtual On) wird das für Sega Ralley und NASCAR Arcade verantwortliche Studio Sega Rosso integriert. Mit dem Sonic Team (Sonic the Hedgehog, Phantasy Star Online) werden die Entwickler von Space Channel 5, die United Game Artists verschmelzen. Amusement Vision (Super Monkey Ball), Smilebit (Jet Set Radio) und Sega-AM2 (Virtua Fighter und Shenmue) bleiben hingegen in ihrer jetzigen Form bestehen, während Overworks (Sakura Wars, Shinobi) mit Wow Entertainment (House of the Dead, Vampire Night) zu Wow Works zusammengelegt werden.

Das neue Entwicklerstudio mit dem vorläufigen Namen Cinematic Online Gaming soll zeitgleich zur Zusammenlegung der anderen Studios im Oktober 2003 seine Arbeit aufnehmen. Geleitet wird das 22 Angestellte starke Unternehmen vom Sega-Starprogrammierer Yu Suzuki, dem Vater von Shenmue. Zwar wurden noch keine Details genannt, doch alleine der vorläufige Firmenname und die Nennung von Suzuki lassen auf Multiplayer-Online-Welten mit der grafischen Qualität von Shenmue hoffen.

Entlassungen scheint Sega im Rahmen der Neustrukturierung der Spieleentwicklung unterdessen nicht zu planen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

f 01. Aug 2003

hallo dreamcast ...

Executor17361 01. Aug 2003

ich dacht die firma giebt es nichmehr? hallo game gear hallo mega drive ...


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

    •  /