• IT-Karriere:
  • Services:

OSDL bezieht Stellung zu SCOs Vorwürfen

Moglen vergleicht SCOs Vorgehen mit einem Verlag, der feststellt, dass ein anderer Verlag ein Plagiat auf den Markt bringt, dass die eigenen Rechte verletzt. Statt nun gegen Autor und Verlag vorzugehen, wendet sich der Verlag aber an die Käufer des betreffenden Buches und bittet diese zur Kasse. Doch so würde ein Verlag nicht vorgehen, denn es entspreche nicht dem Gesetz.

Stellenmarkt
  1. Cooper Advertising GmbH, Hamburg
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau

Zwar gestalte sich die Problematik in Bezug auf freie Software etwas anders, schließlich wird diese kopiert, wofür eine Lizenz notwendig sei, so Moglen. Doch diese notwendige Lizenz besitzen die Nutzer der Software mit der GPL bereits. Schließlich hat SCO Linux selbst lange Zeit unter der GPL verbreitet und tut dies noch heute. SCO habe Nutzern die Software zusammen mit der Lizenz übergeben. SCO versuche also laut Moglen, Nutzern einer Software, deren Lizenz explizit das Kopieren, Modifizieren und Weiterverteilen erlaubt, eben das Kopieren, Modifizieren und Verteilen dieser Software zu verbieten. "Wer die entsprechenden Arbeiten von SCO unter einer Lizenz erworben hat, benötige keiner Theorie zufolge eine weitere Lizenz, nur weil SCO sich wünsche, dass die verwendete Lizenz andere Regelungen enthalten hätte", so Moglen.

"Wenn ein Urheber sagt: 'Du hast eine Lizenz von mir, aber ich streite ab, dass diese Lizenz zutrifft; nimm eine andere Lizenz zu einem höheren Preis und ich lasse dich in Ruhe', welchen Grund gibt es, der zweiten Lizenz stärker zu vertrauen als der ersten?", fragt Moglen.

Eben Moglen ist Professor für Recht und Rechtsgeschichte an der Law School der Universität von Columbia sowie Berater der Free Software Foundation und gilt als ausgewiesener Experte für Kartellrecht, Computer und freie Meinungsäußerung.

Das OSDL ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation, die von namhaften Unternehmen unterstützt wird - darunter Alcatel, Computer Associates, Cisco, Dell, Ericsson, Fujitsu, Hitachi, Hewlett Packard, IBM, Intel, MontaVista, Nokia, RedHat, SuSE, Toshiba, Unilever und VA Software. Zu ihren Kernaufgaben gehört unter anderem, Linux für den Einsatz in Daten-Centern und im Carrier-Bereich zu optimieren. Dazu stellt das OSDL Entwicklern etwa die notwendige Hardware zum Testen zur Verfügung. Das OSDL beschäftigt mit Linus Torvalds und Andrew Morton unter anderem zwei der zentralen Linux-Entwickler.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 OSDL bezieht Stellung zu SCOs Vorwürfen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. 31,99€
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...

Michael 06. Aug 2003

Es geht nicht darum, den User zu belangen; es wird ihm schlicht untersagt, den Code zu...

Elmar 06. Aug 2003

Das Promi-Beispiel gefällt mir. Ist bis dato der beste Vergleich...

xelP 05. Aug 2003

Das hast du gut erkannt, ich dachte ein bischen fun muss sein. Ich hab mal gehört, dass...

derich 04. Aug 2003

Doppelt hält besser? "noch >>habe habe<< SCO diese Ansprüche gegenüber deren Arbeitgebern...

Friendly 04. Aug 2003

Es scheint mir mehr ein Witz, denn ein Troll zu sein.


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
    Whatsapp
    Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

    Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

      •  /